Jenna Jacob - No Turning Back

Review

Kurz notiert

JENNA JACOB hat in ihrer noch sehr jungen Karriere schon mit Chris Boltendahl in Wacken gesungen. Das verkündet der Promoflyer voller Stolz. Sagt das nun etwas über die musikalische Qualität ihrer Stimme oder der hier vorliegenden EP “No Turning Back” aus? Natürlich nicht. Auf der Habenseite steht bei der eigenproduzierten EP definitiv die Stimme von Frau Jacob, die absolut Potential hat. Leider setzt JENNA JACOB ihre Stimme zu eindimensional ein, sodass sie es nicht schafft die Songs sicher und mit packenden Melodiebögen durch die Songs zu dirigieren. Wie gesagt, Potential ist zweifellos da. Um das auszuschöpfen sollte aber dringend noch am Songwriting gearbeitet werden. Keiner der fünf Songs auf “No Turning Back” schafft es nachhaltig zu wirken. Ein unspektakulärer Cocktail der bekannten Zutaten aus Hard Rock und Metal, die über Mittelklasseniveau nicht hinauskommen.

21.06.2016

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'No Turning Back' von Jenna Jacob mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "No Turning Back" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33390 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare