Katana - Heads Will Roll

Review

Schweden, die sich nach dem japanischen Langschwert benennen und ihr Debütalbum auch noch “Heads Will Roll” taufen, wissen, dass sie ganz tief in der Klischeekiste wühlen. Wenn man sich dazu dann auch noch die Bandfotos ansieht, hat man das Gefühl weit zurück in die Achtziger zu blicken. Wer jetzt schon die Krise bekommt, sollte nicht weiter lesen und die Band KATANA aus seinem Gedächtnis streichen. Diejenigen, die den Achtzigern wohlgesonnen sind, dürfen mit dem schwedischen Quintett gerne in der Zeit zurück reisen.

Ohne Intro oder irgendwelche anderen Spielereien zeigt der Opener “Livin‘ Without Fear” auf hochmelodische Weise wohin die Reise geht und vor allem wer Pate für den Sound der Schweden steht. IRON MAIDEN, alte HELLOWEEN, JUDAS PRIEST, ACCEPT oder, um ‘neuere’ Bands heran zu ziehen, HAMMERFALL und EDGUY sind alle mehr oder weniger stark im Sound der Schweden vertreten. Eine Nummer wie “Blade Of Katana” oder auch “Phoenix On Fire” hätte problemlos auf einem der ersten EDGUY-Alben Platz gehabt und können durch ansprechendes Gitarrenspiel punkten. Die fast schon poppige Hymne “Heart Of Tokyo” hingegen atmet sogar etwas Glam Metal Luft, was wiederum für die Abwechslung auf “Heads Will Roll” gut ist. Gut für die Abwechslung ist auch, dass KATANA das Tempo in ihren Songs variieren. Dadurch haben neben den schnelleren Songs auch epischere Songs wie “Quest For Hades” auf dem Album Platz und vervollständigen das Gesamtbild.

Auch wenn KATANA es nicht schaffen etwas Neues in die schon bekannte Power Metal Form einfließen zu lassen, gehen sie doch bis in die Haarspitzen motiviert zu Werke. Man kann die Spielfreude der Skandinavier über die gesamte Distanz spüren und sich vorstellen, wie energiegeladen die Shows von KATANA wohl ausfallen werden. Generell haben KATANA eine gute Mischung aus Ohrwurmrefrains und technischem Können gefunden, dass sie meistens in kurze, aber gehaltvolle Songs umsetzen. International brauchen sie sich jedenfalls nicht zu verstecken.

Zwar ist auf “Heads Will Roll” noch nicht alles perfekt, so könnte man beispielsweise noch etwas an der eigenen Identität feilen oder an den Spannungsbögen innerhalb der Songs. Insgesamt geht das Debütalbum der Schweden aber als gutklassige Scheibe durch, mit der Genrefreunde durchaus ihren Spaß haben dürften.

Shopping

Katana - Heads Will Rollbei amazon6,66 €
12.04.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Heads Will Roll' von Katana mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Heads Will Roll" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Katana - Heads Will Rollbei amazon6,66 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33482 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare