King Kobra - King Kobra

Review

„KING COBRA waren eine US-amerikanische Rockband […]“ steht in dem gleichnamigen Wikipedia-Artikel zu lesen. So ganz stimmt diese Tatsache nicht mehr, denn die in den 80ern durchaus erfolgreiche Hard Rock-Gruppe hat mit drei guten Alben zwischen 1980 und 1990 aufhorchen lassen. Nachdem es lange still um die Band geworden ist, wagten die Amerikaner 2001 ein Comeback mit ihrer vierten Studiolangrille „Hollywood Trash“. Ähnlich wie der etwas maue Albumtitel fielen auch die Reaktionen auf dieses eher zwiespältige Werk aus. Die KING COBRAs zogen sich also wieder zurück, um ein weiteres Jahrzehnt später ein zweites Comeback zu feiern. Dieses Mal mit dem selbstbetitelten, fünften Album „King Cobra“.

Das sehr dezent gehaltene – man könnte es auch als altbacken, farblos und langweilig bezeichnen – Cover lässt die Grundausrichtung dieser Platte schon erahnen. Erdiger Hard Rock, gepaart mit ein paar Glam- und AOR-Elementen, wird einem hier in einem Dutzend Songs geboten. Kernige Riffs, eingängige Refrains und eine durchwegs saftige Produktion wissen auf Anhieb zu gefallen, hallen aber leider nicht allzu lange in den Gehörgängen und im musikalischen Gedächtnis nach. Egal ob „Rock This House“, „Live Forever“ oder die obligate „Midnight Woman“ (in punkto Kreativität bei Songtiteln sind hier definitiv Grenzen gesetzt!) – KING COBRA spielen ordentlichen Hard Rock, der punkten kann; überraschend oder gar vom Hocker hauend ist das Ganze aber zu keiner Sekunde.

Nach guten 50 Minuten faded „King Cobra“ dann auch aus und hinterlässt einen netten, beiläufigen Eindruck. Ein Comeback nach gut zehn Jahren hätte ich mir etwas kraftvoller, energischer und vor allem einfallsreicher vorgestellt. Das ist aber leider nicht der Fall und so liefern KING COBRA mit ihrem fünften Studioalbum (26 Jahre nach ihrem Debüt) gutklassige Stangenware ab, die man sich als Hard Rocker gerne anhören kann, großartig verpassen würde man durch kollektives Weghören aber auch nicht viel!

Shopping

King Kobra - King Kobra II (Digipak)bei amazon14,03 €
01.04.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'King Kobra' von King Kobra mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "King Kobra" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

King Kobra - King Kobra II (Digipak)bei amazon14,03 €
King Kobra - King Kobrabei amazon33,75 €
King Kobra - King Kobrabei amazon8,78 €
King Kobra - Thrill of a Lifetime by King Kobra (2008-03-11)bei amazon88,04 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33484 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare