Korum - Son Of The Breed

Review

Die Wörter „Frankreich“ und „Metal“ kommen mir ehrlich gesagt so gut wie nie in einem Satz über die Lippen. Dass Frankreich aber weitaus mehr zu bieten hat als nur guten Wein und Käse – und vielleicht Hip-Hop – sondern auch im Death Metal-Bereich einiges zu bieten hat, beweist die Pariser Death Metal-Formation „Korum“ . Geprägt von schnellem, technischem Riffing und abwechselnden Grunz- und Kreichgesang prügelt man sich und den Hörer durch gute 30 Minuten puren Death Metal. Stellenweise erreicht man sogar annähernd Grindcore-Charakter, wenn Cannibal Corpse-ähnliche Gitarren auf kratzenden Kreischgesang und Blastbeats prallen, z.B. in „Circle is Closing“ zu hören. Schleppende, disharmonische Gitarrenläufe in „Time has come“ stehen im Kontrast zu groovenden Krachern wie „Raised upon all Men“ oder das packende „Until the end“, bei dem selbst die hartnäckigste Schuppe nicht lange auf den Haupt verweilt. Dabei werden die Songstrukturen niemals einfach. Ein Break jagt das Nächste und man wechselt ordentlich die Gänge auf dieser Todesfahrt, die von schnellen Geraden bis schottrigen Spitzkehren alles zu bieten hat. Dabei vermögen es „Korum“ aber trotz aller Vertracktheit ihrer Stücke diese raffiniert in eine Einheit zu gießen, ohne an Anspruch zu verlieren oder sich im Wirrwarr des eigenen Können-Demonstrieren-Wollens zu verlaufen. Herausgekommen sind dabei 10 Death Metal-Granaten, die durchaus ein wenig Aufmerksamkeit verdient haben und Frankreich auf die Landkarte der extremen Technik Death Metal-Bands setzt. Darüber hinaus kommt die über „Sekhmet Records“ vertickte Platte in einem sehr ansprechenden und liebevoll gestaltetem Layout daher. Anchecken lohnt sich.

Shopping

Korum - Son of the Breedbei amazon5,88 €
18.03.2003

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Son Of The Breed' von Korum mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Son Of The Breed" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Korum - Son of the Breedbei amazon5,88 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33158 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Korum - Son Of The Breed

  1. Anonymous sagt:

    Gelungene Mischung aus älteren ATHEIST, SADUS und KATAKLYSM, späteren DEATH, CANNIBAL CORPSE und NEUROSIS. Technisch höchst komplex und anspruchsvoll, aber dennoch druckvoll und brutal, wobei sich die Band mit den häufigen BM-mäßigen Screams eine eigene kleine Nische im technisch-progressiven DM geschaffen hat. Größter Schwachpunkt: die leider viel zu kurz geratene Spielzeit – in bester "Unquestionable Presence"- oder "Focus"-Tradition…

    8/10