L'Arc-en-Ciel - Kiss

Review

Die Älteren unter unseren Lesern erinnern sich vielleicht an einen kleinen Mann mit hoher Stimme und höchst unanständigen, schlüpfrigen Texten, der ein sagenhafter Gitarrist war und sich selbst, auch als sein Stern bereits am Untergehen war, noch für den Allergrößten aller Großen hielt. Prince, später dann The Symbol bzw. auch The Symbol Of Love. Zu Prince-Zeiten hatte dieser Künstler eine sehr erfolgreiche Single, die heute noch genreunabhängig zu den beliebtesten Coversongs überhaupt gehört: „Kiss“. Wir sind beim Thema.

L’ARC-EN-CIEL, zu deutsch „Bogen im Himmel“ oder eben Regenbogen, stammen von einem weit entfernten, anscheinend jedoch nicht vom sprichwörtlichen anderen Ufer. Jedenfalls geben die mir verständlichen, englischen Texte keinerlei Hinweis in dieser Richtung; wie es mit den japanischen bestellt ist, kann ich leider nicht beurteilen. Obwohl die Prince-Reminiszenz im Albumtitel allein bereits diese möglicherweise boshaft interpretierbare Unterstellung berechtigt erscheinen ließe.

Zur Musik. Die ist trotz starker Orientierung an US-Hardrockbands wie MÖTLEY CRÜE und düstere New Wavekapellen wie THE CURE und BAUHAUS für westliche Ohren sehr fremd. Jedenfalls für meine. Vielleicht ist sie das auch, weil ich mit den diagnostizierten Vorbildern von L’ARC-EN-CIEL wenig bis nichts anfangen kann.
Trotzdem muss ich zugeben, dass die Japaner besagte Vorbilder gekonnt in ihren eigenen Stil einbauen, songwriterisch also sehr sicher sind und auch hinsichtlich Aufnahme und Produktion astreine Arbeit abgeliefert haben. Möglicherweise ist das auch der Grund dafür, dass sie in heimischen Gefilden seit 15 Jahren in ausverkauften Hallen spielen- so gelang ihnen der vermutlich einzigartige Rekord, die Budokan Hall (Ja, DIE Budokan Hall) innerhalb von vier (In Zahlen: 4) Minuten auszuverkaufen.

Ob derart beeindruckende Zahlen hiesige Musikkonsumenten zum Kauf einer L’ARC-EN-CIEL-Platte bewegen können, weiß ich nicht zu sagen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass man mit diesem Material auf einer Ü30-Fete mit 1980er-Jahremotto gewaltig punkten und vielleicht sogar ein fesches Häschen mit neonfarbenen Leggings und hochtoupierter Fönmatte abschleppen kann. Wer wagt, gewinnt.

Shopping

L'Arc-en-Ciel - Kissbei amazon45,63 €
25.04.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Kiss' von L'Arc-en-Ciel mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Kiss" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

L'Arc-en-Ciel - Kissbei amazon45,63 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32857 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare