Leechfeast - Neon Crosses

Review

LEECHFEAST: Ist es ein Festmahl aus Blutegeln oder das Festmahl der Blutegel? Auf jeden Fall passt der Name nicht zu 100 % zu der Musik der Slowenier, denn Blutegel können sich durchaus schneller bewegen. Aber die Vorstellung, dass ein wurmförmiges Tier sich in deine Haut bohrt und langsam dicker von deinem Blut wird, wurde musikalisch schon ganz gut umgesetzt. Würde sich der Egel jetzt noch komplett in die Haut bohren und zu wandern anfangen, wäre die Musik perfekt umgesetzt.

LEECHFEAST – der Egel bohrt sich in deine Haut und saugt langsam dein Blut

Hinter LEECHFEAST steht eine vierköpfige Truppe aus Slowenien, die mit „Neon Crosses“ ihr zweites Album über das englische Label Dry Cough Records in einer Auflage von 300 LPs veröffentlicht hat. Hellas Records aus Indonesien wollen übrigens noch eine Version auf Kassette nachlegen. Davor veröffentlichte man eine Split mit MARNOST aus der Tschechischen Republik und eine mit den mittlerweile aufgelösten METH DRINKER aus Neuseeland.

„Neon Crosses“ ist ein feines Stück Musik geworden. Sludge-Fans werden ihre Freude an den vier langsam aus den Boxen quellenden Songs haben. Vor Lebensfreude sprühen sie nicht. Qualvoll winden sich die Riffs aus der Gitarre, den Weltuntergang rufen einzelne Schläge auf den Drums hervor und Sänger Jaka Vatovec leidet an der Ungerechtigkeit des Seins. „Neon Crosses“ könnte als Blaupause dienen, wie wunderbar zäh und dunkel, aber gleichzeitig auch sonnig Sludge sein kann. Das klingt widersprüchlich und ist es auch.

LEECHFEAST liefern mit „Neon Crosses“ gut ab

Sludge ist der dunkle, dreckige und punkige Bruder des Doom. Freunde dieser Musikrichtung dürfen durchaus noch einen oder zwei Punkte zu der Wertung addieren. Alle anderen sollten sich lieber vorsichtig an „Neon Crosses“ herantasten. Am nächsten Wochenende kann man die Slowenen übrigens beim Doom Over Leipzig und in Berlin sehen.

18.04.2018

Schuld ist man immer nur selbst, alles andere ist Feigheit.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30395 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare