Misteltein - Divine, Desecrate, Complete

Review

Nun ist sie da, die zweite Scheibe der Band Misteltein. Schon der Vorgänger schnitt recht positiv in den Metal Fachblättern ab. Aber auch damals wurden sie recht stark mit Dimmu Borgir verglichen. Auch mir bleibt ein derartiger Vergleich nicht erspart. Ihr neues Album „Divine, Desecrate, Complete“ strotzt wie auch der Vorgänger „Rape in Rapture“ wieder vor Bombast. Das Keyboard stand bei „Rape in Rapure“ im Vordergrund und das steht es auch bei „Divine, Desecrate, Complete“ sehr stark. Als Black Metal untypisch sticht mir der vierte Song „Completion“ ins Ohr. Alle weiteren Songs stehen stilistisch den Jungs der „Dunklen Festung“ recht nah und können damit auch wirklich fast 1:1 verglichen werden. Ein bisschen mehr Eigenständigkeit hätte ehrlich gesagt nicht geschadet. Dann könnte sich die Band von ihren vermeintlichen Vorbildern etwas abheben. Aber naja, ich will ja nicht knausrig sein. Unterm Strich bleiben abzüglich des Originalitätsverlust doch immerhin 7 Punkte übrig, die für jeden der noch den einen oder anderen Euro übrig hat eine kleine Kaufempfehlung darstellt. Was Neues braucht sich aber trotzdem keiner erwarten.

Shopping

Misteltein - Divine.Desecrate.Complete.bei amazon14,15 €
08.02.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Divine, Desecrate, Complete' von Misteltein mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Divine, Desecrate, Complete" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Misteltein - Divine.Desecrate.Complete.bei amazon14,15 €
Misteltein - Divine Desecrate Complete by Misteltein (2001-10-16)bei amazon21,90 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33129 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Misteltein - Divine, Desecrate, Complete

  1. Anonymous sagt:

    Ich weiss nicht warum Misteltein laufend mit Dimmu Borgir verglichen wird. Für mich klingen sie nicht danach, Sie sind sicherlich nix Eigenständiges aber trotzdem besitzt die Band einen besonderen Charme. Aber wer die Band antesten will sollte lieber auf die ‚Rape in Rapture‘ zurückgreifen, da dieses Album etwas kompromislosér und härter durch die Boxen dröhnt. Aber trotzdem ist das aktuelle Output eine gelungene Sache.

    8/10
  2. Reinmarius sagt:

    Es ist schon richtig, Misteltein hat Probleme mit der eigenen Identität, jedoch hör ich mehr Cradle of Filth heraus als Dimmu Borgir, vorallem beim Sänger. Divine. D . C. ist ein guter Nachfolger von Rape in Rapture, das meiner Meinung nach ein hervorragendes Album ist. Ich schließe mich der Meinung an das man zuerst Rape in Rapture hören sollte.Misteltein wird glaube ich ganz nach oben kommen.

    10/10
  3. Anonymous sagt:

    Es ist schon richtig, Misteltein hat Probleme mit der eigenen Identität, jedoch hör ich mehr Cradle of Filth heraus als Dimmu Borgir, vorallem beim Sänger. Divine. D . C. ist ein guter Nachfolger von Rape in Rapture, das meiner Meinung nach ein hervorragendes Album ist. Ich schließe mich der Meinung an das man zuerst Rape in Rapture hören sollte.Misteltein wird glaube ich ganz nach oben kommen.

    8/10
  4. theemperor sagt:

    Absolut geiles Album…wollte ich mir shcon imemr mal holen, und es hat sich gelohnt…Parallelen zu Dimmu sind durchaus da, aber wen juckts? is doch geil 😉

    5/10