Nephila - Nephila

Review

NEPHILA überrollen mit ihrem selbstbetitelten Debüt die Manege wie ein energiegeladenes Ungeheuer. Von experimentellem Rock der Sechziger und Siebziger bis hin zu modernen Songinterpretationen ist alles dabei. Die Schweden klingen unverbraucht und individuell. Auf alle Fälle lohnt sich ein Hördurchlauf für jeden Liebhaber von Neo-Psychedelic-Rock.

NEPHILAS mystischer Schleier

NEPHILA ziehen den Großteil ihrer Melodik aus dem Gesang und den frischen Riffs. So startet “White Bones“ mit einem Cluster aus Synthesizern und stimmigen, flotten Gitarrenklängen. Kleine Breaks zieren das Klangbild und die Drums wirken wuchtig durchdringend.

Im Verlauf des Albums entwickelt sich eine mystische Atmosphäre wie aus einem modernen Märchen. Plötzliche Stimmungseinbrüche geben dem Album eine einzigartige Würze. Hier kommt ein wenig der Einfluss von JEFFERSON AIRPLANE durch, wobei NEPHILA dennoch ihren eigenen Weg gehen.

Als ein bisschen progressiver entpuppt sich der letzte Track des Albums. Dieser beginnt sehr langsam, eventuell etwas zu langsam. Die Vocals der beiden Sängerinnen leiten von einer kleinen Prise Folk zu einer klassischen Rock-Nummer über.

Das Werk der Schweden hat etwas Dramatisches oder auch Theatralisches, allerdings setzt die Band nicht auf Melancholie. Ganz im Gegenteil. “Guidance To Agony“ zum Beispiel erregt Gänsehaut und bleibt abwechslungsreich. Der Titel selbst passt dabei nicht direkt zum fröhlichen Sound.

NEPHILA könnten noch höher fliegen

Auch “Clavata“ kommt rauer daher und rührt noch etwas Hard Rock in den Genrepunsch. Überall finden sich schöne Momente wieder, die zum erneuten Durchhören anregen. Fast wie eine kleine Hitsammlung.

Leider ist der ganze Spaß schon nach knapp 36 Minuten vorbei. Schade, denn kein einziges Mal wirkt das Arrangement unstimmig. Natürlich ist das jeder Band selbst überlassen, doch gerade hier wäre mehr drin gewesen. Denn Qualität haben NEPHILA genug zu bieten.

Klein aber fein

Übrig bleibt ein wirklich schönes Debütalbum von einer kreativen Band. Auch wenn mehr Quantität wirklich nicht geschadet hätte, wirkt sich dies nicht großartig negativ auf die Platte aus. Wer NEPHILA für sich entdeckt, sollte ohnehin des Öfteren auf Repeat drücken.

Shopping

Nephila - Nephila [Vinyl LP]bei amazon19,98 €
30.05.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Nephila' von Nephila mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Nephila" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Nephila - Nephila [Vinyl LP]bei amazon19,98 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33631 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare