Kein Cover

Orth - AnO KatO

Review

Nach ihrer kleinen Single Leichenschmaus
haben Orth nun endlich ihre Songs auf ein Album gepresst und es am 07.10.1995 der
Öfentlichkeit mit einer kleinen Party inklusive Konzert vorgestellt. Das mittlerweile zum
Kult-Song aufgestiegene Werk „Leichenschmaus“ ist leider nicht enthalten, so daß
man nicht um den Kauf dieser Single herumkommt, um diesen Klassiker genießen zu
können. Orth spielen auf dieser CD ihren gewohnten Mix aus Death Metal und Grindcore, der wie
immer ziemlich gewöhnungsbedürftig ist, da die Geschwindigkeit der Songs sich
sehr oft in den unglaublichsten Momenten ändert, was wohl DAS Markenzeichen von Orth
ist. Leider schaffen die Jungs es nicht, ihre wirklich phantastische Live-Atmosphäre
auf den runden Silberling zu pressen.
Auch textlich fallen Orth aus dem Rahmen der üblichen Haßtiraden anderer Bands.
Es geht ihnen um die momentanen Probleme unserer Gesellschaft, sei es Kommerz, soziale
Ungerechtigkeit („Disqualifiziert“), Schönheitswahn („Care Company“),
Toleranz („United“, Hannes fordert zum Beispiel bei jedem Konzert bei diesem Song
die Fans auf, nicht alles so eng zu sehen und den Krieg zwischen Death Metal und True Metal
und anderen Richtungen zu beenden, da eben alles Metal sei…) und anderes. Orth ist eine der wenigen Bands, die ich für glaubwürdig und ehrlich halte
und deswegen jedem nur empfehlen kann, der auf nicht von stupiden Geknüppel
geprägten Death Metal und Grindcore steht und noch etwas mehr im Kopf hat als Bier
saufen.

20.01.1998

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'AnO KatO' von Orth mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "AnO KatO" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32703 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare