Pegazus - The Headless Horseman

Review

Welch ein göttliches Meisterwerk! Diese Platte werde ich wohl so schnell nicht mehr aus dem CD-Laufwerk bekommen, von meinen Gehörgängen ganz zu schweigen. Die australischen Power-Metal-Exoten PEGAZUS haben auf ihrer jüngsten und mittlerweile vierten Veröffentlichung „The Headless Horseman“ zwölf Perlen des Genres verewigt, die einfach nur Spaß und Lust auf mehr machen. Ich kann mich unmöglich für eine Favoriten entscheiden, egal ob „Nightstalker“, „A Call To Arms“, „Dragon Slayer“ oder das sehr pathetische „Look At The Stars“, es sind einfach geniale Hymnen, die da von Down Under herübergeschwappt sind. Einziger schwächelnder Track ist das etwas unspektakuläre „Neon Angel“, aber auch dieser Song wird sicher seine Liebhaber finden. Weiterhin findet sich noch die „Ballad Of A Thin Man“ ein Tribut an Thin-Lizzy-Frontmann Philip Lynott, die auch verdammt gut ins Ohr geht. Zu verdanken hat die Band die überragende Qualität der Platte im Besonderen der Ausnahmestimme des neuen Shouters Rob Thompson, der hier absolute Starqualitäten offenbart. Authentisches Achtziger-Feeling pur, mit Gänsehaut-Garantie. Man kann NB nur zu ihrem guten Riecher gratulieren, die Jungs könnten mal ganz groß rauskommen. Mein Fazit daher: Eine absolute Pflichtscheibe im Speed/Power-Metal-Bereich, die auf KEINER Metalparty fehlen darf. Buy It!

Shopping

Pegazus - The Headless Horseman (Remastered+Bonus Tracks)bei amazon13,36 €
05.03.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Headless Horseman' von Pegazus mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Headless Horseman" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Pegazus - The Headless Horseman (Remastered+Bonus Tracks)bei amazon13,36 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34032 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Pegazus - The Headless Horseman

  1. Guardianprophet sagt:

    Tut mir leid, aber die Scheibe ist strunzlangweilig. Nichts gegen 80`er Jahre Riffs, aber hier ist garantiert alles geklaut. Ich glaube von den 12 Songs haben ungefähr 7 das gleiche galoppierende Riff und den fast identischen Mitshout-Refrain. Hört lieber die Originale (Priest, Maiden, Saxon, Manowar) oder die besseren Kopien (Hammerfall).

    3/10
  2. TeeAl sagt:

    Orginalität und Abwechslung sind zwar nicht gerade die Stärken der CD, aber solange die Qualität der Songs stimmt ist mir das reichlich egal. Kein einziger Ausfall dafür jede menge Kracher und ein Spitzensänger, dessen Stimme perfekt zu den Stücken passt. So gehört sich das!

    9/10