Rauschhardt - Free Falling

Review

In der Familie RAUSCHHARDT liegt das Musizieren im Blut. Nachdem der Vater bereits ein Engagement als Berufsgeiger an der Dresdener Philharmonie hatte, hat es sich nun der Sohnemann Tom RAUSCHHARDT zur Aufgabe gemacht, seinen Familiennamen auch in der Rock-Szene zu etablieren. Dabei konnte er für sein Erstlingswerk “Free Falling“ einen Kreis erfahrener Musiker um sich scharen, die bereits etliche Erfahrungen in anderen Projekten vorweisen können, während der ambitionierte Sprössling selbst für die Gitarrenparts verantwortlich ist.

Geboten wird auf dem Silberling handgemachte, erdige Rockmusik, ganz im Stile der im Infotext angegeben Idole der Coleur KINGS X, VAN HALEN oder auch PAUL GILBERT. Dabei ist auf “Free Falling“ für jeden etwas dabei: Von stampfenden, teilweise auch an die Eidgenossen von GOTTHARD erinnernen Rocksongs (“War“) über eher seichtere Nummern zum Auto fahren (“Fade away“) bis hin zum Rausschmeißer “Sollys Blues“, der, wie der Name schon sagt, als astreine Bluesnummer aus den Boxen kommt, wird dem Open-minded-Rockfan so ziemlich jede Facette des Rock’n’Roll geboten. Aber auch die Balladen kommen nicht zu kurz – im Gegenteil. Die gefühlvollen Tracks stechen auf der Platte ganz besonders heraus. Das ist nicht zuletzt der Verdienst von Vocalist Rob Reynolds, dessen Stimme einen hohen Wiedererkennungswert besitzt und den Stücken einen eigenen Touch verleiht.
Generell hat Tom RAUSCHHARDT sehr gute Musiker ausgewählt, denen handwerklich nichts vorzuwerfen ist und auch er selbst zeigt durch seine Gitarrenarbeit und vor allem durch seine Soli, dass er ohne Zweifel das musikalische Talent seines Vaters geerbt hat. Leider zeigt die Platte hier und da jedoch auch einige Schwächen. Songs wie “Machine“, “Free Falling“ oder auch “Deal With Devil“ fallen vom Niveau leider deutlich ab und wirken in den, durch die sonst guten Lieder der Platte, verwöhnten Ohren des Hörers etwas deplatziert, was den Gesamteindruck der Platte abschwächt.

Insgesamt kann man über das Debütalbum von RAUSCHHARDT fast nur Gutes sagen. Die Platte is abwechslungsreich, viele der Songs besitzen durchaus Hit-Potenzial und auch die handwerklichen Fähigkeiten der einzelnen Band-Mitglieder sind über jede Krititk erhaben. Der einzige Kritikpunkt ist die fehlende Konstanz im Songwiriting, die sich nicht weg diskutieren lässt. Ich bin aber durchaus zuversichtlich, dass wir von Tom RAUSCHHARDT und Band noch hören werden. Dieses Mal reicht es leider nur für eine Bewertung im Mittelfeld.

Shopping

Rauschhardt - Free Falling (DigiPak Edition)bei amazon10,48 €
09.12.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Free Falling' von Rauschhardt mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Free Falling" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Rauschhardt - Free Falling (DigiPak Edition)bei amazon10,48 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33186 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare