Sacrecy - Sacrecy

Review

Eine weitere Band, der ein gekonnter Genre-Spagat gelingt, nennt sich SACRECY und kommt aus Finnland. Auf ihrem selbstbetitelten Debut vereinen sich eingängige Power-Metal-Rhythmen, dem Melodic Metal zuzuordnende Leads und Untermalungen sowie progressive Arrangements zu einem gelungenen Metal-Mix.

Ausgefeiltes Songwriting wird bei den vier Nordmännern großgeschrieben. Jede Komposition scheint bis ins letzte durchdacht und trotz der progressiven Strukturen geht nie der Faden der eigentlichen Hookline verloren. Zusätzlich zeigt sich „Sacrecy“ noch recht abwechslungsreich, denn von balladesken Phasen über tiefgründige und atmosphärische Abschnitte bis hin zu sehr druckvollen und schnellen Parts ist alles vertreten.

Ihre Instrumente beherrschen die Finnen ebenfalls und Sänger Panu Siik hat ein angenehm klares Organ in mittlerer Stimmlage. Bei der Abmischung der Scheibe, scheint mir die Rhythmusabteilung etwas zu weit in den Hintergrund gemischt. Vielleicht ist es von SACRECY aber auch so beabsichtigt, dass die melodischen Punkte und die Gitarren-Virtuositäten dominieren. Zur musikalischen Ausrichtung der Band, passt dies durchaus.

Von den einzelnen Songs Highlights hervorzuheben, ist schwierig, da sich das gesamte Album auf einem durchgehend hohen Level abspielt. Meine persönlichen Favoriten sind der Power-Metal-Track „Devil´s Reign“, die unheimlich gefühlvolle Ballade „Anxious Eyes“ und der fast zehn Minuten lange Rausschmeißer „Masquerade“, bei dem SACRECY nochmal alle Variationen ihres Sounds voll ausschöpfen.

Auch wenn „Sacrecy“ momentan nur recht schwierig zu bekommen ist (wohl ausschließlich über die bandeigene Website), lohnt es sich, die Augen danach offenzuhalten. Denn SACRECYs Debut-Werk ist nicht nur vielfältig und geht gut ins Ohr, sondern zeugt auch von musikalischer Professionalität. Ich bin sicher, die finnischen Newcomer werden in diesem Business ihren Weg gehen.

21.04.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Sacrecy' von Sacrecy mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Sacrecy" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33131 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare