Shitfucker - Sex With Dead Body

Review

KURZ NOTIERT

Es bedarf sicher nicht viel, um bei SHITFUCKER zu erkennen, dass Schock und Provokation die Devise sind. Seien es das geschmacklich sehr fragwürdige Bandlogo oder die Tatsache, dass die Band gerne auch mal die eigenen Genitalien ungeschönt in die Kamera hält und das gänzlich ohne Scham. Da hält die musikalische Komponente auf „Sex With Dead Body“ natürlich mit. Die Band hat schon unter anderem mit MIDNIGHT und ABIGAIL gesplittet, was relativ deutlich auf den Stil der Herren aus Detroit hindeutet.

Es gibt punkigen Black Metal der räudigeren Sorte auf die Ohren, für den Geschmacksgrenzen eher Hürden sind, die es zu überwinden gilt. Zwar etwas besser produziert als der Vollzeitvorgänger „Suck Cocks In Hell“, sägt, rödelt und rumpelt es im Haus der Jungs aus Motor City immer noch gewaltig, sodass es eine Freude für die pechschwarze Seele sein dürfte. „Leather Lady Lover“ bringt sogar eine ziemlich schmierige, groovende Sleaze-Note mit rein, die sich wunderbar mit dem übrigen Obszönitäten und Ferkeleien auf „Sex With Dead Body“ ergänzt.

Keine Frage: Wer geschmackvolle, abwechslungsreiche Unterhaltung sucht, bellt bei SHITFUCKER den falschen Baum an. Wer es sich in Zeiten der Corona jedoch mal wieder richtig dreckig geben will und nicht so großen Wert auf Abwechslung legt, ist hier goldrichtig.

13.04.2020

Sitzt, passt, wackelt, hat Luft.

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Sex With Dead Body' von Shitfucker mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Sex With Dead Body" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32390 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare