Somber Serenity - Singular

Review

Schon bei den ersten Klängen zeigt „Singular“, wo der Hase läuft. Melancholisch melodischer Gothic-Death mit Anathema-Clean- und ottonormal-Grunz-Vocals. Was hier anfänglich noch sehr vielversprechend klingt, entwickelt sich zunehmend zu einer Ansammlung abgedroschenen Riffs und ebenso unspektakulären, atmosphärischen Melodien. Als „Mainstream“ Variante zu Opeth besteht Singular nur in der zweiten Liga. Irgendwie sehr schade, denn musikalisches Potential ist vorhanden, die Produktion ist makellos, jedoch mangelt es an wirklich innovativen Ideen. So bleibt der Gänsehauteffekt bis auf wenige Momente aus. Genrefans mögen gerne ein Ohr riskieren, jedoch dürfte selbst diese Sparte derart gesättigt sein, dass Somber Serenity nur bei wirklich fleißigen Sammlern landen.

Shopping

Somber Serenity - Singularbei amazon6,66 €
16.12.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Singular' von Somber Serenity mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Singular" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Somber Serenity - Singularbei amazon6,66 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32712 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Somber Serenity - Singular

  1. Anonymous sagt:

    In Anbetracht dessen, was für ein Müll hier Höchstnoten bekommt, kann man dieses Review (mal wieder) als Griff in’s Klo bezeichnen…

    8/10