The Dismal - Make Your Mind Up

Review

Was soll das sein? The Dismal kommen aus Spanien und existieren schon seit 1992. Eigentlich könnte man ja dann meinen das die 5 Freunde aus Galiza in 8 Jahren etwas mehr gelernt haben als das was sie auf „Make Your Mind Up“ (komisches Englisch) dem Hörer präsentieren. In 13 Songs und einem CD-Rom Track braten The Dismal uninspirierten Alternativ Power Rock daher, der einfallsloser kaum noch sein könnte. Jedes einzelne Riff haben Helmet, Spiritual Beggars und RATM schon besser gespielt. Hauptproblem von „Make Your Mind Up“ ist allerdings weniger die Musik, mag sie noch so langweilig sein, sondern der „Gesang“. Klingt in etwa wie Sepultura-Max zu „Beneath The Remains“-Zeiten nur viel lascher. Echt grausig. Die Texte sorgen auch eher für Lacheffekte („Motheeer, destroy your motheeeer, kill your motheeeer!“ …) und der lustige Akzent tut sein übriges. Wie The Dismal im Vorprogramm von Killer-Liveacts wie Testament abgelost haben müssen kann ich mir lebhaft vorstellen. Grausige CD an deren wenig kickenden Sound auch Howie Weinberg (Mastering Guru von RHCP, Pantera, Limp Bizkit u.v.a.) nichts mehr retten konnte.

Shopping

Dismal - Make Your Mind Upbei amazon24,79 €
12.12.2000

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Make Your Mind Up' von The Dismal mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Make Your Mind Up" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Dismal - Make Your Mind Upbei amazon24,79 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32704 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare