Toby Knapp - Misanthropy Divine (Re-Release)

Review

TOBY KNAPP ist in der Metalwelt kein Unbekannter mehr. Der Ex-ONWARD Gitarrist hat schon drei Soloalben veröffentlicht, bei diversen Projekten mitgewirkt und ist derzeit mit DARKANE auf Tour. Sein letztes Werk, “Misanthropy Divine“, welches er im Jahre 2008 selbst verlegte, erscheint nun bei Rock It Up Records mit zusätzlichen zwei Bonustracks. Als Gastsänger hat sich Toby, welcher alle Instrumente auf diesem Album selbst spielt bzw die Drums (mit ein paar Ausnahmen) programmiert hat, Dean Sternberg von INTO ETERNITY geholt. Soviel zu den Rahmendaten.

Nun aber zur Musik, und da gibt’s neben Gitarren, welche technisch sehr anspruchsvoll und ausgefeilt agieren, auch einige Problemchen. Man hat auf dieser Scheibe über sehr weite Strecken das Gefühl, hier hätten DREAM THEATER versucht, ein neues IRON MAIDEN-Album einzuspielen und als Sänger eine Art pervertierten BRUCE DICKINSON engagiert. Dean kann singen, zweifellos, jedoch hat man das Gefühl, die Treffsicherheit in den mittleren Lagen ist ein wenig herabgesetzt und die öfters eingesetzten höchsten gesanglichen Töne haben die Eigenschaft, sehr vielen Leuten (unter anderem mir) auch in vergleichbaren Bands nicht zu gefallen. Eines muss man dem Sänger aber zugute halten: nach einigen Durchläufen ergeben einige der schrägen Töne sogar einen gewissen Sinn und klingen nicht mehr fehl am Platz.

Instrumentell lässt Meister Toby wenig anbrennen, seine Gitarrenwichsereien sind sehr angenehm zu hören und bieten auch mal ausgefallenere Passagen – “Shut Down“ bietet zum Beispiel eine krude Kombination aus Metal und Reggae und auch in den klassischen Metalsongs bietet er gute Laune, klasse Leads und Riffs in Massen. Anspieltipp: “Wizard Archer“, welches auf Myspace zu hören ist.

Ebenfalls ein kleiner Abstrich ist bei der Produktion zu machen. Auch wenn das Album sehr dynamisch und abwechslungsreich gestaltet ist, fallen irgendwann die programmierten Drums auf und zerstören mit ihrer Sterilität ein wenig das Gesamtbild. Dennoch ist “Misanthropy Divine“ ein schönes Stück Musik geworden, welches Fans der klassischen Metalklänge auf jeden Fall mal anchecken sollten

08.02.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Misanthropy Divine (Re-Release)' von Toby Knapp mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Misanthropy Divine (Re-Release)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33131 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare