Torian - Phantoms Of The Past EP

Review

Galerie mit 16 Bildern: Torian - M.E.T.A.L. On Tour 2020 in Karlsruhe

Um sich nach dem letzten Album „Dawn“ von 2012 bei den Fans wieder in Erinnerung zu bringen und sie zugleich auf ihr 2016 erscheinendes viertes Werk einzustimmen, bringen TORIAN in Eigenregie die EP „Phantoms Of The Past“ mit zwei brandneuen Songs und zwei Neueinspielungen heraus.

Das Quintett aus Paderborn ist unter dem Namen TORIAN bereits seit 2002 aktiv, und das hört man zu jeder Sekunde. Jeder Ton, jedes Break sitzt exakt an der richtigen Stelle und wird mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerkes intoniert. Anfangs dachte ich noch, dass TORIAN es mit den mehrstimmigen Refrains übertreiben und sich dieses Stilmittel schnell abnutzt, doch das finde ich mittlerweile nicht mehr so gravierend. Live knallen alle vier Songs von „Phantoms Of The Past“ bestimmt voll rein!

Das Titelstück „Phantoms Of The Past“ und das etwas flottere „Kopernikus: Damnation Fire“ sind clever durchkomponierte, bei jeder Geschwindigkeit treibende Songs, deren kluge, flüssige Tempowechsel für eine Menge Abwechslung sorgen. Einfach nur geil!

Das größte Kompliment, das man „Diamonds And Tyrants“ (eigentlich ein Song des TORIAN-Vorläufers DEADLY SIN von 1999!) und der bereits dritten Version der Bandhymne „Torian“ machen kann, ist, dass sie klingen, als seien sie keinen Tag älter als die wirklich neuen Kompositionen. Das kraftstrotzende „Diamonds And Tyrants“ ist sogar mein Favorit auf dieser 20 Minuten langen EP. In diesem kompakten Stück gelingt es TORIAN besonders gut, ihre zahlreichen Stärken zu bündeln. Die Jungs haben das gewisse Etwas in ihrem Sound; eine Eleganz, die man in der Form eher selten findet.

Wer auf eine übergangslose Mischung aus europäischem und amerikanischem Power Metal steht und energiegeladene, schlüssige Songs mit starkem Gesang und hervorragendem Drumming schätzt, wird an „Phantoms Of The Past“ seine helle Freude haben. Mit dem nächsten „richtigen“ Album dürfte sich diese Band endgültig neben nationalen Spitzenacts wie BRAINSTORM oder MYSTIC PROPHECY etablieren. Wetten?!

31.12.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Phantoms Of The Past EP' von Torian mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Phantoms Of The Past EP" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32394 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Torian auf Tour

26.02.21metal.de präsentiertFreedom Call - M.E.T.A.L. On Tour 2020Freedom Call, The Unity und TorianEventhall Airport Obertraubing, Obertraubing
27.02.21metal.de präsentiertFreedom Call - M.E.T.A.L. On Tour 2020Freedom Call, The Unity und TorianKubana, Siegburg
28.02.21metal.de präsentiertFreedom Call - M.E.T.A.L. On Tour 2020Freedom Call, The Unity und TorianMusikzentrum, Hannover
Alle Konzerte von Torian anzeigen »

Kommentare