Tragedian - Seven Dimensions

Review

TRAGEDIAN aus Hamburg sind gerade volljährig geworden und haben schon einiges an Line-up-Wechseln hinter sich. So ist „Seven Dimensions“ bereits das vierte Werk der Band, Gabriele Palermo verbleibt als einziges Gründungsmitglied und auch sonst hat sich – mit Ausnahme von Drummer Nicolò Bernini, welcher seit 2014 dabei ist – das Besetzungskarussell für das Album einmal komplett gedreht. Am Mikrofon gibt Joan Pabón seinen Einstand.

TRAGEDIAN geben Vollgas

Zu erwähnen, dass TRAGEDIAN Power Metal spielen, ist angesichts ihres Gründungsortes fast überflüssig, so hat die Hansestadt doch für viele der namhaften, deutschen Bands aus diesem Genre gesorgt. Den Rest der Genreeinteilung erledigt dann ohnehin das Cover. Musikalisch ist die Band recht flott unterwegs, Doublebass-Attacken und „oooohooooho“-Gesänge („Darkest Of My Days“) inklusive. Pabón macht dabei einen soliden Job, seine Stimme könnte hinter dieser Soundwand aber noch etwas mehr Druck vertragen.

Ansonsten spielen TRAGEDIAN ihren Genrejob ordentlich runter. „Bringer Of Dreams“ (mit Wade Black als Gastsänger) sorgt für gute Hooklines, welche einen zum mitsingen und mitbangen anregen und mit „Crying In The Rain“ gibt es natürlich auch die obligatorische Ballade zu hören. Neben neun neuen Stücken sind drei Songs Neuaufnahmen älterer Stücke, darunter das nun in Spanisch vorgetragene „Para Siempre“, welches im Original auf den Titel „Forever“ hörte. Auf dem ruhigen Albumabschluss „Forces Of The Light“ gibt sich dann noch Zak Stevens (SAVATAGE, CIRCLE II CIRCLE) die Ehre, welcher immer noch ein hervorragender Sänger ist. Bei solch einem prominenten Gastsänger hätte ich allerdings etwas mehr erwartet als eine Pianoballade.

„Seven Dimensions“ bleibt eindimensional

TRAGEDIAN haben prinzipiell alles richtig gemacht, lediglich der etwas laute Mix in den Speed-Attacken fällt zuweilen unangenehm auf, aber sie setzen mit „Seven Dimensions“ auch keine neuen Akzente. Jeder, der auf Power Metal steht, kann sich die Scheibe schon ins Regal stellen, aber sie ist eher der schnelle Fix als der zukünftige Genreklassiker.

Shopping

Tragedian - Seven Dimensions [Vinyl LP]bei amazon19,98 €
16.02.2021

Unguided we were, Unguided we will be.

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Seven Dimensions' von Tragedian mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Seven Dimensions" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Tragedian - Seven Dimensions [Vinyl LP]bei amazon19,98 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33176 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare