Vainglory - Vainglory

Review

Hell yes! Diese Stimme kommt mir doch mehr als bekannt vor. Kate French (CHASTAIN) ist nun bei der Combo VAINGLORY untergekommen. Na ja, untergekommen ist eigentlich das falsche Wort. Die Sängerin mit der charmanten Ausstrahlung hat die Band zusammen mit Gitarreroh Corbin King ins Leben gerufen.

Dass es sich bei den restlichen Bandmitgliedern von VAINGLORY auch ganz sicher nicht um Anfänger handelt, könnt ihr bereits den ersten Tönen von „Walking Dead“ entnehmen. Das bedrohliche Intro leitet die Musik perfekt ein. Die Musiker starten direkt in die Vollen. Allen voran natürlich das Duo French/King, das anscheinend allen zeigen will, wo der sprichwörtliche Hammer hängt.

Doch auch nach einem Übersong wie „Walking Dead“ geht der Band noch lange nicht die Puste aus. Das folgende „Burdened“ kann locker aus dem Schatten seines Vorgängers heraustreten. Auffallend ist, dass die Songs allesamt sehr gut arrangiert sind, sowie eine druckvolle, fette Produktion genossen haben. Ganz klar soll hier auch noch genannt werden, dass die Songs nicht so glattpoliert und brav wirken, wie es so manch andere Genrebands gerne zelebrieren, sondern mit vielen, kleinen Ecken und Kanten versehen wurden. So muss Heavy Metal klingen.

Das hohe Level wird die komplette Spieldauer gehalten, Ausreißer nach oben oder unten gibt es keine. Sei es das teils stampfende, teils Pfeilschnelle „The Only Way I Know“, „Face Of Death“ (mit coolem Gitarrensolo), die obligatorische Ballade „Undying Love“ (extrem geiler Gesang), „Decapitation Attack“, „Vainglory“ oder „My Living Hell“. Die Songs sind allesamt sehr solide und mit ordentlich Schmackes gespielt worden.

VAINGLORY haben mit „Vainglory“ ein astreines Album auf die Matte gelegt. Zu meckern gibt es eigentlich nichts, höchstens, dass die Songs nach mehrmaligen Hören sich als etwas monoton erweisen. Trotzdem, coole Scheibe, die ich jeden Fan von erstklassigen Heavy Metal ans Herz legen möchte. Warum das Label VAINGLORY jedoch in die Melodic-Metal-Schublade gesteckt hat, bleibt mir ein Rätsel.

Shopping

Vainglory - Vainglorybei amazon12,99 €
15.04.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Vainglory' von Vainglory mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Vainglory" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Vainglory - Vainglorybei amazon12,99 €
Vainglory - Vainglorybei amazon22,20 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33165 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare