Warkings - Revenge

Review

Soundcheck Juli 2020# 5 Galerie mit 43 Bildern: Warkings - For King And Crown Tour 2024 in Saarbrücken

Die WARKINGS bestehen aus vier fiktiven Charakteren. Ein römischer Tribun, ein wilder Wikinger, ein kriegerischer Spartaner und ein Kreuzritter bilden diese Band. Stilistisch befinden wir uns im klassischen Power Metal. „Revenge“ beschäftigt sich mit der Schlacht gegen die Unterwelt, der sich die WARKINGS stellen.

Die Legion des Metals – WARKINGS

Schlachtengetrommel und schottische Einflüsse bilden die Basis von „Freedom“. Dank kraftvollem Klargesang wird jedem HAMMERFALL-Fan ein Freudenschauer über den Rücken gleiten. Eine kurzweilige, schnelle Nummer, die direkt in die Gehörgänge geht. Dem römischen Imperium wird mit „Maximus“ gedacht. Deutlich langsamer als sein Vorgänger entwickelt sich ein echter Stampfer, der insbesondere live seine volle Magie entfalten wird. Der Refrain lädt bereits nach dem ersten Hördurchlauf zum Mitgrölen ein.

„Warriors“ feierte bereits seine YouTube-Premiere. Der Song macht gute Laune, ohne dabei musikalisch wirklich neue Kost zu bieten. Für einen langen Partyabend gehört dieser Beitrag aber definitiv auf die Playlist. Mit „Fight In The Shade“ begibt sich die Band in die Gefilden der Mid-Tempo-Tracks. Eigentlich eine sichere Bank. Allerdings erinnern die Lyrics sehr extrem an HAMMERFALL und unterschlagen damit das musikalische Können der Band. „Odin’s Sons“ ist ein absolutes Highlight dieser Platte.

Hier entwickelt sich bei gnadenlosem Tempo ein beeindruckendes Duett zwischen Growl und Klargesang. Vielleicht sollten sich hier AMON AMARTH einige Inspirationen besorgen. In die gleiche kerbe schlägt „Mirror, Mirror“. Schnell, kompromisslos und einfach wahnsinnig gut produziert zeigen die WARKINGS, dass man mit ihnen in Zukunft rechnen muss. Das hypnotische „Azrael“ zeigt sich wuchtig und wird der Band viele Fans bescheren. Klassischer Power Metal in Reinform, mehr braucht der geneigte Headbanger einfach nicht. Die Bandhymne „Warking“ verliert zwar etwas im Vergleich zu den Vorgängern, kann sich aber dennoch hören lassen. Ein guter Ausklang, um die Krieger auf die nächste Schlacht einzuschwören.

Im Power Metal liegt die Kraft – „Revenge“

Die WARKINGS kennen ihre Stärken und spielen diese gekonnt aus. „Revenge“ ist vielleicht kein ultra-innovatives Album, aber das erwartet auch niemand. Klarer epischer Power Metal, wie ihn die Götter in Valhalla hören könnten, wird seine Zuhörer finden. Für Fans von SABATON und HAMMERFALL ein absolutes Muss.

Shopping

Warkings - Revenge (Red Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon43,92 €
30.06.2020

Shopping

Warkings - Revenge (Red Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon43,92 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36821 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Warkings auf Tour

14.08. - 17.08.24metal.de präsentiertSummer Breeze Open Air 2024 (Festival)Aborted, Acranius, Aetherian, After The Burial, Amon Amarth, Ankor, Architects, Arkona, Asphyx, Before The Dawn, Behemoth, Blasmusik Illenschwang, Blind Channel, Bodysnatcher, Bokassa, Brothers Of Metal, Brutal Sphincter, Burning Witches, Callejon, Carnation, Cradle Of Filth, Crypta, Cult Of Fire, Dark Tranquillity, Dear Mother, Delain, Disentomb, Dymytry, Dynazty, Eclipse, Einherjer, Emmure, Enslaved, Equilibrium, Ereb Altor, Exodus, Evil Invaders, Feuerschwanz, Fixation, Flogging Molly, Future Palace, Guilt Trip, Heaven Shall Burn, Heretoir, Ignea, Imperium Dekadenz, Insanity Alert, Insomnium, J.B.O., Jesus Piece, Jinjer, Kampfar, Korpiklaani, Lord Of The Lost, Lordi, Madball, Megaherz, Memoriam, Mental Cruelty, Meshuggah, Motionless In White, Moon Shot, Moonspell, Myrkur, Nachtblut, Nakkeknaekker, Neaera, Necrophobic, Necrotted, Nestor, Obscura, Orden Ogan, Our Promise, Pain, Paleface Swiss, Pest Control, Rise Of The Northstar, Robse, Rotting Christ, Samurai Pizza Cats, Siamese, Sodom, Spiritbox, Spiritworld, Stillbirth, Subway To Sally, Suotana, Svalbard, Sylosis, Tenside, ten56., The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Butcher Sisters, The Night Eternal, The Ocean, Thron, Unearth, Unprocessed, Viscera, Voodoo Kiss, Warkings und WhitechapelSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare