Zonata - Tunes Of Steel

Review

Ach Du Schande. Da hoert man sich gerade ANGEL DUST an und bewundert die genialen Songs, da kommt einem so ein Mist wie „Tunes of Steel“ ins Haus geflattert. Kein Wunder, daß sich alle über die Flut von Power Metal Alben beklagen. ZONATA sind eigentlich nicht ganz so schlecht, leider aber total einfallslos und ganz und gar ohne Rückgrad. Deshalb tauchen sie lieber im Sumpf des Power Metals unter und präsentieren ein absolut einfältiges Klischee-Törtchen. Allein der Albumtitel lässt zu wünschen übrig, die Songtitel sowieso (Welcome to this world of fun). Die Musik liegt irgendwo zwischen NARNIA und INSANIA, kitschig und schwach. Johannes Nyberg ist kein schlechter Saenger, aber ein Kai Hansen ist er noch lange nicht. Muß ja auch nicht unbedingt sein. Was sein muß, ist gute Musik, und da ZONATA ihre Instrumente gut beherrschen zu scheinen, wundert es mich, daß hier abgekaute Käse-Riffs benuzt werden, die man schon vor zehn Jahren bei HELLOWEEN und GAMMA RAY gehört hat. Man kann hier also nur seufzen und sich an Stelle von Käsehobel Metals die neue SODOM reinziehen.

Shopping

Zonata - Tunes of Steelbei amazon11,99 €
19.12.1999

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Tunes Of Steel' von Zonata mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Tunes Of Steel" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Zonata - Tunes of Steelbei amazon11,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32641 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare