Die Projekte des Tuomas Saukkonen
Wolfheart und darüber hinaus

Special

Ziemlich genau vier Jahre ist es her, dass Tuomas Saukkonen alle seine bisherigen Projekte eingestampft hat, um sich fortan nur noch auf seine aktuelle Band WOLFHEART zu konzentrieren. Die Veröffentlichung des dritten Albums „Tyhjyys“ haben wir zum Anlass genommen, mal einen Blick auf den Werdegang des Herrn Saukkonen zu werfen. Dazu haben wir ihm auf den Zahn gefühlt und ihn regelrecht gezwungen, sich pro Bandprojekt ein Album und einen Song auszusuchen und natürlich auch zu begründen, wieso ausgerechnet diese die wichtigsten für ihn sind.

Ob langjähriger Fan oder Neurekrutierter, hier sollte hoffentlich jeder Melodic Death und Doom Fan den ein oder anderen neuen/alten Lieblingssong finden. Wer sich dann noch anschauen will, was der gute Herr zum neuen Album zu sagen hat, findet hier unser aktuelles Interview zu „Tyhjyys“.

Seiten in diesem Artikel

1234567
10.03.2017

headbanging herbivore with a camera

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31216 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Wolfheart auf Tour

26.06.19Carach Angren - Pitch Black Summer 2019Nevalra, Thy Antichrist, Wolfheart und Carach AngrenTurock, Essen
26.06.19Wolfheart - Black Light Constellation Over Europe 2019Wolfheart und Carach AngrenTurock, Essen
27.06.19Carach Angren - Pitch Black Summer 2019Nevalra, Thy Antichrist, Wolfheart und Carach AngrenMergener Hof, Trier
Alle Konzerte von Wolfheart anzeigen »

2 Kommentare zu Die Projekte des Tuomas Saukkonen - Wolfheart und darüber hinaus

  1. Vincent sagt:

    Cooles Feature! Als riesiger Fan des oeuvre von Tuomas Saukkonnen habe ich es besonders genossen.