Unsere liebsten Cover Artworks
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Special

Unsere liebsten Cover Artworks

 

GOJIRA – From Mars To Sirius // SEPTICFLESH – The Great Mass

Im Gegensatz zu meinen werten Kollegen konnte ich mich bei diesem Special nicht auf ein einziges Albumcover festlegen. Unter den über die Jahre angehäuften Plattenbergen stechen zwei ganz einzigartige Motive besonders heraus.

So hätten wir da zum einen GOJIRAs „From Mars To Sirius“, welches anhand seiner fast schon simplen Darstellung zu überzeugen weiß. Hier fokussiert sich der Blick einfach nur auf wenige Elemente, welche in der Symbiose mit der Musik wunderbare Landschaften voller Nachdenklichkeit zeichnen. Dabei wirkt das Motiv wie mit Wassermalfarben gezeichnet, was dem Ganzen einen weichen Ton verleiht. Der Buckelwal im Vordergrund, dessen Haut mit Ornamenten übersät ist und die beiden Planeten sollen wohl in Kombination mit dem Albumtitel einen gewissen Werdegang des Menschen symbolisieren. Auch wenn dieses Cover für Metal recht untypisch ist, hat es nach wie vor einen besonderen Platz in meinem Herzen.

 

Unsere liebsten Cover Artworks

 

Dem in nichts nachstehend habe ich hier noch das Cover der Special-Edition des aktuellen Werks von SEPTICFLESH, „The Great Mass“. Auch wenn diese Platte erst seit ein paar Monaten in den Läden steht, hat sich Seth Siro Anton hier selbst übertroffen. Im Gegensatz zu GOJIRA setzt der Künstler, welcher u. a. auch für Artworks von PARADISE LOST, MOONSPELL und HEAVEN SHALL BURN zuständig ist, mit dem Cover auf eine unvergleichliche Detailvielfalt. Hier spiegeln sich Fragmente der einzelnen Songs im gesamten Motiv wider und bieten so einen ungeahnten Detailreichtum. Die in der Mitte einer Kathedrale sitzende Gottesstatue wird im unteren Teil von einer Masse menschen- und tierähnlicher Wesen umschlungen, woraus sich eine Art Thron bildet.

Wie auch die Musik von SEPTICFLESH bietet das Motiv viel Raum für Entdeckungen und Interpretationen. Während die normale Version des Artworks ein anderes Motiv mit einem kleinen Ausschnitt der Statue bietet, unterscheidet sich das Artwork der Special-Edition und das des Collector´s Artbook nochmals in einigen Details voneinander. Beide beinhalten unterschiedliche Elemente, wodurch die Kreativität dahinter nochmals unterstrichen wird.

Florian Hefft

 

 

Seiten in diesem Artikel

123456789101112131415161718192021222324
07.08.2011

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34611 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare