Turn Back Time To 1997
Folge 2: Voivod - Phobos

Special

Wir reisen nach langer Zeit wieder einmal zurück ins Jahr 1997, in dem eine ganze Reihe wichtiger, aber auch abgedrehter Alben das Licht der Welt erblickten – und zu letzteren gehört definitiv “Phobos“, das neunte Studioalbum der kanadischen Thrasher VOIVOD. In einer Zeit, in der IN FLAMES noch melodischen Death Metal mit Charakter veröffentlichten, brachten VOIVOD eines ihrer experimentellsten und progressivsten Alben heraus. Der Weg dorthin war jedoch ein steiniger, denn VOIVOD hatten bis hierhin (und darüber hinaus) einige turbulente Jahre hinter sich gebracht.

In den frühen Neunzigern stand die Band sogar kurz vor dem Aus, als der langjährige Sänger Denis Belanger die Band verließ. VOIVOD hatten zu diesem Zeitpunkt auch keinen festen Bassisten, da Jean-Yves Thériault die Band aufgrund musikalischer Differenzen verlassen hatte. Die vergleichsweise schlechten Verkaufszahlen von “The Outer Limits” veranlassten VOIVOD dazu, ihre Zusammenarbeit mit MCA Records zu beenden.

Doch man beschloss, trotz allem weiter zu machen und holte sich den Sänger und Bassisten Eric Forrest ins Boot. Für die beiden folgenden Alben “Negatron” und eben “Phobos” standen VOIVOD bei Hypnotic Records unter Vertrag. Anfangs erfuhr “Phobos” wenig Gegenliebe seitens der Presse, worauf die Band eine längere Pause einlegte. In dieser Zeit verließ Forrest die Band wieder. Doch mit der Zeit entwickelte sich “Phobos” zu einem Klassiker. Grund genug also, mal einen zeitreisenden Blick darauf zu werfen.

Galerie mit 14 Bildern: Voivod - Leafmeal Festival 2016

Seiten in diesem Artikel

1234
15.05.2017

Hier ist ein Klaas Milch.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28852 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare