Universe217
Interview zu "Ease"

Interview

Universe217

UNIVERSE217 sind frisch bei bei Ván Records unter Vertrag, welche gerade deren letztes Album Album „Never“ aus dem Jahr 2013 wiederveröffentlichen, als auch eine nagelneue EP namens „Ease“. Wir versuchten mit folgendem Interview, etwas mehr über die Athener in Erfahrung zu bringen.

Universe217

Bitte stelle zuerst eure Band UNIVERSE217 unseren Lesern vor! Wann und wie habt ihr euch getroffen und die Band gegründet? Was waren eure ersten Schritte?

Wir trafen uns ca. 2005. Wir schienen uns untereinander gut zu verstehen und unsere Musik entwickelte sich auf natürliche Weise. Alles was wir damals wollten war Live zu spielen. Raus gehen, unsere Musik darbieten. Das machen wir jetzt schon eine ganze Weile.

Was ist denn das UNIVERSE217? Wie kamt ihr auf den Namen und welche Bedeutung steckt dahinter?

Der Name hat keine Bedeutung. Wir waren jung, albern und aufgrund eines fehlenden besseren Begriffs nahmen wir einen zufälligen Namen, und der blieb erhalten. Entschuldigung, da steckt nichts mysteriöses dahinter.

Eure Musik zeigt eine große Vielfalt an verschiedensten Stilen, von Doom Metal zu Stoner/Southern Rock zu Blues. Wie kommt das? Was sind eure hauptsächlichen Einflüsse?

Es ist uns wirklich wichtig, Teil eines Genres zu sein. Wir haben verschiedene Geisteshaltungen über bestimmte Gefühle und sprechen gemeinsam darüber, eine spezielle Idee, und wir beachten hierbei jegliche verfügbare Meinung. Unterschiedliche Persönlichkeiten und unterschiedliche Einflüsse. Wir lieben die Siebziger, die Grungeszene, Metal vor dem Jahr 2000. Und natürlich achten wir darauf, was jetzt passiert, gestern, oder was noch kommt.

Ihr habt einen Plattenvertrag bei Ván Records unterschrieben. Wie kam der Kontakt zustande?

Ván traten an uns heran. Und nachdem wir ein wenig diskutiert hatten verstanden wir, dass wir auf derselben Seite stehen. Wir arbeiteten also einige Details über die gemeinsamen Veröffentlichungen aus, und da stehen wir jetzt.

Diese haben euer Album „Never“ wiederveröffentlicht. Ich kenne eure vorherigen Veröffentlichungen nicht, inwiefern unterscheidet sich das Album von euren vorherigen Arbeiten?

Es ist das Album auf welchem sich unserer Meinung nach alles richtig zusammenfügt, und obwohl wir eine minimalistischere Sprache verwendeten, blieben wir fokussiert und experimentierten mehr. Die vorherigen Werke hatten ihren Fokus auf unterschiedliche Ideen.

Ihr habt auch eine neue EP namens „Ease“ veröffentlicht, die deutlich ruhiger, intimer und relaxter klingt. Wie kam es zu dieser Entwicklung?

Wie spielen seit einiger Zeit Akustik und wollten einiges von dem Material auf einer Veröffentlichung berücksichtigen. Ván wollten das auch also haben wir das einfach gemacht. Wenn man sich selbst konfrontiert realisiert man, dass es da manchmal fragile und ehrwürdige Momenten gibt, und du musst diese Gefühle mit eher akustischem Material transportieren.  

Wovon handeln die Texte auf „Ease“ und inwiefern unterscheiden sie sich von denen auf „Never“?

Unsere Sängerin Tanya ändert immer die Texte. Manchmal geht es um etwas, dann streicht sie einen Vers und verändert dadurch die gesamte Bedeutung, oder sie improvisiert und etwas anderes erregt ihre Aufmerksamkeit. Wir haben unsere Texte nie veröffentlicht, da sie nicht lange so bestehen werden. Aber da sind keine glücklichen Gefühle.

Ihr stammt aus Griechenland, wo es sonst auch mit NIGHTFALL, ROTTING CHRIST und SEPTICFLESH großartige Bands gibt. Wie ist die Szene in Griechenland?

Wir haben tatsächlich mit den genannten Bands wenig zu tun. Wir stammen aus dem Underground und sind eher mit Rockbands verbunden als beispielsweise ROTTING CHRIST. Aber die Szene boomt. Mehr Bands, mehr Musik, mehr Touren, mehr europäische Bands die Griechenland besuchen.

Was habt ihr in nächster Zeit mit UNIVERSE217 geplant? Gibt es eine Chance, euch mal in Deutschland zu sehen?

Pläne? Wir wollen so viel wie möglich touren. Und wir werden mit Sicherheit in Deutschland spielen.

Galerie mit 12 Bildern: Universe217 - Hell Over Hammaburg 2018
08.10.2014

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32741 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare