Thrash Alliance Tour 2020
Thrash-Massaker am Sonntagabend

Konzertbericht

Billing: Destruction, Legion Of The Damned, Suicidal Angels und Final Breath
Konzert vom 16.02.2020 | Mergener Hof, Trier

Mit der Thrash Alliance Tour hat der Veranstalter RTN Touring ein starkes Package am Start, das auch in Trier Station macht. Wir haben es uns nicht nehmen lassen, für euch im Mergener Hof vorbeizuschauen und uns mit FINAL BREATH, SUICIDAL ANGELS, LEGION OF THE DAMNED und DESTRUCTION vier hervorragende Bands anhören zu dürfen.

Galerie mit 17 Bildern: Final Breath - Thrash Alliance Tour 2020 in Mannheim

Mit FINAL BREATH gelang den Veranstaltern ein gelungener Auftakt des Abends. Mit glasklaren Riffs, enorm viel Power und extremer Präsens trotz kleinster Bühne schafften es die Jungs aus Lohr am Main den anfangs noch recht leeren Saal schnell zu füllen. Der Thrash-/Death-Metal der Jungs ist perfekt geeignet für den Opener-Slot im muffig wirkenden Mergener Hof. Guter Auftakt.

SUICIDAL ANGELS: Griechische Vollgas-Truppe trifft auf dankbares Thrash-Publikum

Galerie mit 22 Bildern: Suicidal Angels - Thrash Alliance Tour 2020 in Mannheim

Mit den SUICIDAL ANGELS schnellte die Stimmung nochmals in die Höhe, und siehe da, auch Thrash-Metal ist zum mitsingen gedacht! Der Mergener Hof ist mittlerweile brechend voll und die ohnehin schon schwer zu atmende Luft wird immer dünner. Könnte auch daran liegen, dass ein Raucher-Raum eröffnet wurde (früher ging man hierzu immer einfach nach draußen in den Hof), der auch noch offen steht zur Haupthalle hin. Sei`s drum, vor allem die Songs des aktuellen Albums „Years Of Agression“ kommen hervorragend an beim Trierer Publikum. Mit melodiösen Soli und kraftvollen Breaks heizen die Jungs aus Griechenland dem Publikum am Ende noch einmal so richtig ein und stimmten es hervorragend auf die beiden Hauptakteure ein.

Immer gleich und immer noch gut: LEGION OF THE DAMNED

Galerie mit 21 Bildern: Legion Of The Damned - Thrash Alliance Tour 2020 in Mannheim

Und die legen nach kurzer Umbaupause los wie man sie kennt. LEGION OF THE DAMNED machen dabei immer das Gleiche. Und was sie machen ist wirklich stark. Die Holländer geben 45 Minuten lang Vollgas – jedoch ohne dabei besondere Höhepunkte zu setzen. Je länger LEGION OF THE DAMNED existieren, desto klarer wird, dass sich die Jungs kaum entwickeln. Man kann der Band dabei nicht einmal Vorwürfe machen, denn engagiert bei der Sache sind sie allemal. Einzig die Songs unterscheiden sich dabei nicht besonders untereinander. Ausnamhe des kurzen Gigs heute Abend ist zweifelsohne „Legion Of The Damned“, das lauthals mitgesungen wird im Mergener Hof. Es fehlen allerdings Classics wie „Werewolf Corpse“ und vor allem „Infernal Wrath“. Guter Gig, aber zu kurz und zu eintönig auf Dauer.

DESTRUCTION strikes back – im Mergener Hof

Galerie mit 22 Bildern: Destruction - Thrash Alliance Tour 2020 in Mannheim

Ganz im Gegensatz zu DESTRUCTION. Die Württemberger um Sänger-Urgestein Schmier zeigen von Beginn an, wieso sie zu den ältesten Thrash-Metal-Bands Deutschlands gehören und auch nach über 35 Jahren immer noch zu den größten und erfolgreichsten Bands ihres Genres zählen. Wie die Feuerwehr legen die Thrash-Giganten los und der Mergener Hof liegt ihnen direkt zu Füßen. Die erste Hälfte der Setlist besteht aus überwiegend neuem Material mit besonderem Augenmerkt des aktuellen Longplayers „Born To Perish“. Dann jedoch macht Schmier die Ansage, dass alle, die nicht älter als 35 Jahre alt sind, ab jetzt nichts mehr kennen werden, denn die zweite Hälfte des Sets werden nur noch Klassiker ausgepackt, sichtlich zur Freunde des prall gefüllten Gewölbes im altehrwürdigen, aber ranzigen Mergener Hof in Trier. Die Songs der Erstlings „Infernal Overkill“ sind nach wie vor der Hammer und es ist ein Privileg, diese noch live erleben zu dürfen. Das Ganze endet nach einer Stunde und 20 Minuten, was etwas zu wenig ist bei rund 35 Euro Eintrittspreis, wenngleich gerade noch klar geht angesichts der fantastischen Setlist und der sehr guten Supportbands heute Abend. Insgesamt aber eine fantastische Tour mit tollen Bands und einem Headliner, der jeden der Anwesenden aus den Socken haut!

Setlist DESTRUCTION:

Born To Perish
Nailed To The Cross
Armageddonizer
Tormentor
Rotten
Mad Butcher
Thrash Till Death
Betrayal
Inspired By Death
Life Without Sense
Death Trap
Bestial Invasion
The Bitcher Strikes Back
Thrash Attack
Curse The Gods

Text: Krishna Gosh
Fotos: Thomas von Schaewen aus Mannheim

09.03.2020

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32400 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Destruction, Legion Of The Damned, Suicidal Angels und Final Breath auf Tour

23.09. - 28.09.20Full Metal Cruise IX (Festival)Apocalyptica, Bai Bang, Blaas Of Glory, Diamond Head, Eclipse, Eric Fish & Friends, Kärbholz, Legion Of The Damned, Marco Mendoza, Overkill, Sonata Arctica, The New Black, Trollfest und Unleash The ArchersMein Schiff 4,
02.10. - 03.10.20Way of Darkness 2020 (Festival)Aborted, Agrypnie, Baest, Bodyfarm, Cut Up, Dark Fortress, Destruction, Disbelief, Endseeker, Fateful Finality, Gutalax, Hellburst, Lik, Massacre, Naglfar, Slaegt, The Spirit, Stillbirth, Tankard, Undergang und VultureStadthalle Lichtenfels, Lichtenfels
12.10. - 19.10.20Full Metal Holiday 2020 (Festival)Sodom, UFO, Destruction, D-A-D, Tankard, Ugly Kid Joe, Russkaja, Enforcer und DezperadozFull Metal Holiday, Portopetro
Alle Konzerte von Destruction, Legion Of The Damned, Suicidal Angels und Final Breath anzeigen »

Kommentare