Munarheim
O'zapft is in der Posthalle

Konzertbericht

Billing: Munarheim, Varus, Mornir, Ephemeral
Konzert vom 02.10.2021 | Posthalle, Würzburg

MUNARHEIM sind Willens & Frei und werden das Licht

MUNARHEIM starten an diesem Abend nicht als krönendes Ende, sondern als dritter Akt. Das Publikum freut sich sichtlich, den Headliner des Abends schon eher sehen zu können. Ob sich das als kluger Schachzug des Veranstalters erweist, wird sich später noch zeigen. Die Coburger_innen starten ihren Auftritt mit dem Opener des aktuellen Albums “Dein Ist Der Tag”. Mit “Urkraft” wandert die Band zurück zu ihren Wurzeln und spannt mit “Sternenschrei” und “Flammenheer” den Bogen über ihr zweites Album wieder hin zu ihrer aktuellen Scheibe. Dass “Waldgeflüster” live gespielt wird, war der Wunsch eines besonderen Freundes, den die Coburger_innen nun bei diesem Auftritt erfüllen. “Willens & Frei” ist kein brandneues Album mehr und so ist es nicht verwunderlich, dass die Band in den letzten Monaten nicht untätig war und selbstverständlich auch einen neuen Song zum besten gibt. “Sei Du Das Licht” ein weiterer epischer, fantastischer Song donnert aus den Lautsprechern, zu dessen Schluss sich Bandmitglied Sabine in eine beflügelte Lichtgestalt verwandelt. MUNARHEIM halten noch eine kleine Überraschung bereit und haben einen Gastsänger im Schlepptau. Zu “Vergebung” begibt sich der maskierte Sänger von BOÖTES VOID auf die Bühne, um das Lied mit seinem gutturalen Gesang zu unterstützen. Mit “Mein Weg”, dem letzten Song des Albums “Willens & Frei” beenden MUNARHEIM ihren Auftritt in der Würzburger Posthalle. Zwar verlangt das Publikum noch einen weiteren Song, nämlich “The Last Unicorn” und Sänger Pascal ist sichtlich gerührt, muss den Gästen ihren Wunsch aber leider verwehren, denn die nächste Band wartet auf ihren Gig und so müssen MUNARHEIM schweren Herzens die Bühne verlassen.  

Konzertfoto von Munarheim - Posthalle Würzburg 2021

Munarheim – Posthalle Würzburg 2021

Galerie mit 15 Bildern: Munarheim - Posthalle Würzburg 2021

Setlist MUNARHEIM

Dein Ist Der Tag
Urkraft
Sternenschrei
Flammenheer
Weisse Rose
Waldgeflüster
Ruhelos
Willens und Frei
Sei Du Das Licht
Stolzes Wesen Mensch
Liberté
Vergebung
Mein Weg

O’zapft is bei VARUS 

Das Publikum hat sich nach dem Hauptakt MUNARHEIM leider sehr ausgedünnt. Doch wer geblieben ist, dem bieten VARUS eine ganz große Show! Sie spielen heute ihr zweites Album und somit “The Mistrels Chant” zum ersten mal live. Zum zweiten Lied welches VARUS diesen Abend zum besten gibt – “Tränk Dein Herz” – kommt zur Unterstützung ein Chor auf die Bühne, der sich aber zuerst einmal mit Bier stärken muss. So werden den Fans gleich zwei Shows auf einer Bühne geboten. Links VARUS und rechts der Chor, der ein großes Bierfass anzapft und es sich sichtlich gut gehen lässt. Beim dritten Lied “A New Dawn” muss sich der Chor dann beweisen. An diesem Abend gibt es noch weitere Gastmusiker und zwar Sänger der Band SHATTERED Michael Bachmann und Manuel der ein ganz besonderes Instrument spielt: Die Maultrommel. VARUS beenden den wirklich fantastischen Abend mit dem Lied “The Blacksmith” bei dem sie wieder Michael und der Chor tatkräftig unterstützen. 

Konzertfoto von Varus - Posthalle Würzburg 2021

Varus – Posthalle Würzburg 2021

Galerie mit 12 Bildern: Varus - Posthalle Würzburg 2021

Setlist VARUS

The Awakening
Tränk Dein Herz
A New Dawn
Ascheregen
Ein Lebewohl
Wandel der Zeit
The Minstrels Chant
Die Letzte Schenke
One Day
The Blacksmith

 

Seiten in diesem Artikel

12
13.10.2021

»Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Nationalismus keine Alternative, sondern eine Katastrophe ist.«

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35360 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare