metal.de präsentiert
Den neuen GORILLA-Song "Scum Of The Earth"

News

Nein, keine Angst, wir haben kein Z am Ende vergessen und es gibt jetzt auch keinen Indie-Crossover. Ihr habt stattdessen viel mehr Bock auf eine ordentliche Portion MOTÖRHEAD, kombiniert mit kauzig-schrammelndem Psychedelic Rock à la BLUE CHEER? Dann solltet Ihr Euch unbedingt mal GORILLA anhören. Das britische Trio gibt es zwar schon seit den Neunzigern, aber mit dem Release von Alben haben sie es nicht unbedingt eilig. Der letzte Longplayer stammt dann auch schon aus dem Jahr 2007. Um so mehr ein Grund, auf das neue Werk der Formation um Fronter Johnny Gorilla gespannt zu sein.

Gorilla - Treecreeper

Das Cover Artwork vom kommenden GORILLA-Album „Treecreeper“

metal.de präsentiert die neue GORILLA-Single „Scum Of The Earth“

Das Album „Treecreeper“ erscheint am 21.06. bei Heavy Psych Sounds, aber natürlich könnt Ihr Euch bei uns schon jetzt einen ersten Appetithappen in Form des Songs „Scum Of The Earth“ im Stream gönnen. Zusammen mit All Noir wünschen wir Euch viel Spaß!

Quelle: All Noir
11.04.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31283 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu metal.de präsentiert - Den neuen GORILLA-Song "Scum Of The Earth"

  1. Bluttaufe sagt:

    Soll das das endgültige Ergebnis sein? Nach Lesen der Info war ich richtig auf den Song gespannt. Tja, der Gesang erinnert in der Tat an Lemmy. Stoner Rock muss dreckig klingen aber der Sound klingt hier wie live aus dem Proberaum – soll heißen beschissen. Und dann diese quietschend-fiedelige Leadgitarre.
    Die Musik selbst setzt auch keine Akzente – aber das erwartet der Stoner Rock Hörer auch nicht.
    So bleibt letztendlich cooler Gesang, solider aber schlecht produzierter Stoner Rock mit einer nervigen Leadklampfe.