Milking The Goatmachine
finden neues Label

News

Was wohl dabei herauskommt, wenn MILKING THE GOATMACHINE gemeinsame Sache mit dem Sensenmann machen? Klingt ihr Goat Grind dann noch tödlicher? Wir werden es erfahren, denn die Berliner Crew hat einen weltweiten Plattenvertrag beim Label Reaper Entertainment unterschrieben.

„Freunde der gehörnten Unterhaltung! Mein Brüderchen Goatleeb und ich freuen uns, dass wir nun bei Reaper Entertainment eine neue Heimat gefunden haben, und sind gerade dabei, den neuen Stall einzurichten“, beschreibt Goatfreed die Situation.

Es heißt, dass die Aufnahmen zum neuen Studioalbum derzeit laufen – ein Titel steht noch nicht fest. Es soll im Sommer 2022 auf den Markt kommen.

In der Zwischenzeit wünschen sich die Grindcore-Ziegen Hilfe beim Ausmisten des Stalls. Wie steht Reaper zu der Bitte? „Als wir das Chaos im Ziegenstall gesehen haben, war uns klar, dass man hier mal ordentlich durchlüften und ausmisten muss“, sagt Gregfreed und führt aus, dass sich Goatleeb und Goatfreed „direkt an die Reaper-Stallordnung gehalten [haben]. Durch die Sense gemähtes Heu schmeckt eben doch am besten … daher freuen wir uns auf die gemeinsame Zukunft, wenn es wieder raus auf die Weide geht. Prost!“

Galerie mit 17 Bildern: Milking the Goatmaschine - Metal Franconia Festival 2022
Quelle: Reaper Entertainment
02.02.2022

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34609 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare