metal.de präsentiert
Den Stream des neuen SHORES OF NULL-Albums "Beyond The Shores (On Death And Dying)"

News

Ein Album mit nur einem einzigen überlangen Song herauszubringen, das scheint auf viele Bands einen großen Reiz auszuüben. Dabei ist so ein Vorhaben durchaus ambitioniert und nicht wenige Formationen sind bereits daran gescheitert. Wenn es aber ein Genre gibt, in dem lange Songs zum guten Ton gehören, ist das wohl Doom. Schon einmal eine gute Voraussetzung also für SHORES OF NULL aus Italien, die ihre Mischung aus Doom und Melodic Black Metal auf ihrem dritten Album „Beyond The Shores (On Death And Dying)“ in einer 38-minütigen Reise verpacken.

Cover Artwork von SHORES OF NULL "Beyond The Shores (On Death And Dying)"

metal.de präsentiert: Das neue SHORES OF NULL-Album im Stream

Tatsächlich zeigt sich der Fünfer aus Rom sogar noch facettenreicher als bisher und lässt auch Elemente aus Funeral Doom, Gothic und Death Metal einfließen. Unterstützt werden sie dabei von diversen Gästen – allen voran SWALLOW THE SUN-Fronter Mikko Kotamäki. Und tatsächlich scheint die Taktik von SHORES OF NULL hier wirklich aufzugehen – so bescheinigt Kollege Endres der Band in seiner Review „das Ganze nicht zu langatmig zu halten“, dabei sogar „heavier, schwerer, dramatischer, melancholischer“ zu klingen als zuvor. Grund genug also, Euch das komplette Werk in voller Länge zu präsentieren.

Gemeinsam mit All Noir wünschen wir Euch eine düstere Reise durch die fünf Phasen des Trauers:

Quelle: All Noir
26.11.2020

Time doesn't heal - it only makes you forget.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33018 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare