Absent/Minded - Zer(o)ne Demo

Review

Ich war zwar noch nie in Bamberg, aber so wie die Jungs von ABSENT/MINDED drauf sein dürften, scheint man gut daran zu tun, sich nicht in diese beängstigende Brutstätte zu wagen. Auf ungemein hohem Aggressivitätslevel legen die vier Jungs, die sich im Mai 2009 zusammengerafft haben um eine Band zu gründen, los und kotzen sich im Opener ihres ersten Demos über den „God Of Lie“ richtig aus.

Dabei mixen die Jungs gekonnt die Brachialität von CROWBAR mit der Essenz des groove-lastigen Death Metals und vereinen Wut und Seelenpein in diesem Track. Herrlich atmosphärische Akustik-Passagen vervollkommnen die Chose und lassen die Burschen mit diesem Stück garstigen, aber dennoch tiefschürfenden Metal-Bastard einen imposanten Start hinlegen.

Ihren eigentlichen Stil, nämlich Sludge / Doom gepaart mit derbem Metal, präsentiert die Truppe dann in „Pulsar“, das zunächst geradezu bedrohlich aus den Boxen gekrochen kommt um den Zuhörer förmlich aufzufressen, ehe durch einige Tempo- und Rhythmuswechsel nicht nur für Abwechslung gesorgt wird, sondern auch die Intensität erheblich gesteigert werden kann. Hier regiert Trauerarbeit über den Zorn, ein Wechselspiel an Emotionen entfacht aber auch diese Nummer.

Im dritten – und leider auch schon wieder letzten – Track „Terra Peuth“ (verdammt cooler Songtitel, Jungs!) geht es dann wieder ein wenig hurtiger los, selbstredend aber nicht ohne dabei auf eine fette Groove / Doom-Schlagseite zu verzichten. Donnerndes Mid-Tempo regiert das Bild und hinterlässt erneut den Eindruck, die Jungs müssten sich regelrecht den Frust von der Seele musizieren.

Trotz der nur kurzen Spielzeit stellt „Zer(o)ne Demo“ weit mehr als nur eine Talentprobe dieser Formation dar. In mir steigert dieses Demo sogar das Verlangen so schnell wie möglich Bamberg kennen zu lernen und das nicht bloß, um eine Idee von der Umgebung dieser Herren zu erhaschen, sondern viel mehr deshalb, um eventuell die Chance zu haben von ABSENT/MINDED live so richtig niedergeschmettert zu werden.

13.07.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Zer(o)ne Demo' von Absent/Minded mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Zer(o)ne Demo" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34300 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare