Alcatrazz - Disturbing The Peace

Review

Galerie mit 24 Bildern: Alcatrazz - Europatour 2022

ALCATRAZZ waren eine amerikanische Hard-Rock-Band, welche vom ehemaligen RAINBOW-Sänger Graham Bonnet 1983 gegründet wurde. Metal Mind hat nun alle Alben der Band neu aufgelegt. Hier geht es um ihr zweites Album „Disturbing The Peace“ aus dem Jahr 1985, produziert von Eddie Kramer (LED ZEPPELIN, TRIUMPH, Jimi Hendrix).

„Disturbing The Peace“ folgte dem starken Debütalbum „No Parole From Rock’N’Roll“ von 1983. Auf diesem war noch der schwedische Gitarrengott Yngwie Malmsteen an Bord, welcher aber ausstieg, um seine Solokarriere zu starten, und durch den damals ehemaligen Frank-Zappa-Gitarristen Steve Vai ersetzt wurde. Gerade der melodische Hard Rock / AOR auf „Disturbing The Peace“ lebt von der filigranen Gitarrenkunst des exzellenten Saitenhexers, welcher das Album entscheidend mitprägte. Aber auch Steve Vai hielt es nicht lange in ALCATRAZZ, im gleichen Jahr noch wechselte er über zu David Lee Roth, um über den Umweg WHITESNAKE später ebenfalls seine Solokarriere zu starten. Glück hatten ALCATRAZZ mit ihren Gitarristen also nicht. Neben der Gitarre ist gerade das Keyboard sehr dominant auf „Disturbing The Peace“, welches sich etwas progressiver zeigte als das Debüt, aber immer noch mit ordentlich Biss. Und auch Graham Bonnet präsentierte sich in Topform und lieferte eine hervorragende Gesangsleistung ab. Höhepunkte des Albums sind „God Blessed Video“, übrigens seit 2002 offizieller Song des Playstation 2 Spiels „Grand Theft Auto: Vice City“, „Mercy“ und das knackige ““Stripper“. 

„Disturbing The Peace“ war und ist ein hochkarätiges US Hard Rock / AOR Album, dessen charakteristischer Stil ebenso wie bei „No Parole From Rock’N’Roll“ vom jeweiligen Gitarristen mitgeprägt wurde. Der Abgang von Steve Vai und der schwache Nachfolger „Dangerous Games“ verhinderte ALCATRAZZ einen größeren Erfolg. Dass aber „Disturbing The Peace“ stark ist, dürfte unbestritten sein.

Shopping

Alcatrazz - Disturbing the Peacebei amazon19,47 €
23.11.2013

Geschäftsführender Redakteur (stellv. Redaktionsleitung, News-Planung)

Shopping

Alcatrazz - Disturbing the Peacebei amazon19,47 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36821 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Alcatrazz auf Tour

31.07. - 03.08.24Wacken Open Air 2024 (Festival)Accept, Alcatrazz, Alligatoah, Amon Amarth, April Art, Ankor, Architects, Armored Saint, Archaic, As Everything Unfolds, Asagraum, Asenblut, Asrock, Avantasia, Axel Rudi Pell, Aeonik, Baroness, Beast In Black, Beasto Blanco, Behemoth, Betontod, Blaas Of Glory, Black Sabbitch, Black Tooth, Blackbriar, Blind Channel, Blind Guardian, Blues Pills, Bokassa, Brutus (BE), Bülent Ceylan, Bury Tomorrow, Butcher Babies, Cherie Currie, Chuan-Tzu, Cradle Of Filth, Crisix, Crystal Viper, Dear Mother, Deimos' Dawn, Die Habenichtse, Dokken, Dragonforce, Drone, Einherjer, Embryonic Autopsy, Emil Bulls, Endstille, Equilibrium, Evile, Extrabreit, Exumer, Feuerschwanz, Fiddler's Green, Fleshless Entity, Flogging Molly, Flotsam And Jetsam, Future Palace, Gaupa, Gene Simmons, Girlschool, Half Me, Heidevolk, Hellripper, Hirax, Hitten, Ignea, In Extremo, Incantation, Infected Union, Info, Inherited, Insomnium, Jaya The Cat, Jesus Piece, Jet Jaguar, John Coffey, Jungle Rot, Karabiner, Kasck, KK's Priest, Knorkator, Koenix, Korn, Kupfergold, Liv Kristine, Massive Wagons, Mayhem, Messiah, Metaklapa, Misery Oath, Mister Misery, Motionsless in White, Mr.Big, Nachtblut, Necrotted, Objector, Oomph!, Opeth, Paddy And The Rats, Pain, Paramena, Persefone, Phantom Excaliver, Planet Of Zeus, Portrait, Prey For Nothing, Primal Fear, Primordial, Rage, Raven, Red Fang, Robse, S.D.I., Scorpions, Sebastian Bach, Shredhead, Sick Of It All, Skeletal Remains, Skiltron, Skyline, Soil, Sonata Arctica, Source Of Rage, Spiritbox, Sunken State, Suzi Quatro, Svartsot, Swartzheim, Sweet, Tankard, Testament, Textures, The 69 Eyes, The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Darkness, The Warning, Thyrfing, Tragedy, Trelldom, Tri State Corner, Uada, Uli Jon Roth, Unleash The Archers, Van Canto, Vanaheim, Varang Nord, Vio-lence, Vogelfrey, Vreid, Walkways, Wasted Land, Watain, Whitechapel, Wolf, Xandria und ZebraheadWacken Open Air, Wacken

Kommentare