Allegaeon - Formshifter

Review

„Fragments Of Form And Function“, das bei Metal Blade Records vor zwei Jahren veröffentlichte Debüt der Amis ALLEGAEON, erhielt fast ausschließlich sehr gute Kritiken und katapultierte die jungen Herren schnurstracks als vielversprechenden Newcomer auf den Radar der internationalen Death Metal-Gemeinde. Nun holen die vier Musiker mit „Formshifter“ zum zweiten Schlag aus, mit dem sie ihren erspielten Rang mit Sicherheit nicht nur festigen, sondern weiter ausbauen werden.

Denn ALLEGAEON knüpfen zwar stilistisch an ihren Erstling an, klingen jedoch deutlich gereifter und haben einige ihrer früheren Schwächen ausgemerzt. Natürlich gibt es hier nachwievor größtenteils technischen, anspruchsvollen, brutalen und zumeist im Uptempo-Bereich angesiedelten Death Metal zu hören, der nicht nur durch Brutalität, sondern auch durch abwechslungsreiche Breaks und Rhythmus-Wechsel sowie Ausflüge in Thrash Metal- und Core-Gefilde punktet und sich so dadurch von zahlreichen anderne Veröffentlichungen dieses Genres abhebt. Desweiteren hat auch Gitarrist Greg Burgess seine Affinität für ausufernde, frickelige Soli nicht verloren und darf sich selbstverständlich noch immer in jedem der zehn Titel ordentlich austoben, was hin und wieder zwar etwas an den Nervenenden zieht, zumeist jedoch überaus songdienlich ist.

Doch diesmal bieten ALLEGAEON schlichtweg noch mehr als das. War „Fragments Of Form And Function“ zuweilen sehr steril und meines Erachtens nach etwas seelenlos, so klingt „Formshifter“ hier und da deutlich charakterstärker und packender. Die Amis beweisen Mut und brechen aus ihrem auf dem Vorgänger noch recht starren Korsett aus, beweisen bei ruhigen Zwischenspielen und akustischen Gitarrenpassagen Sinn für Atmosphäre, Spannung und Emotionen. Es gelingt ihnen sogar, einige Titel, z.B. „The Azrael Trigger“ oder „From The Stars Death Came“, mit wirklich mitreißenden Melodien auszustatten, die sofort ins Ohr gehen und dort auch hängen bleiben.

Zwar schlummert besonders in Sachen Atmosphäre und Melodie noch eine Menge Potenzial, das die Amis bei künftigen Veröffentlichungen bestimmt intensiver ausschöpfen werden, doch der Anfang ist auf jeden Fall gemacht. An der Kaufempfehlung schrammen ALLEGAEON diesmal zwar noch wirklich knapp vorbei, doch Genre-Fans sei an dieser Stelle auf jeden Fall ans Herz gelegt, „Formshifter“ mal anzutesten.

01.05.2012

Shopping

Allegaeon - Formshifterbei amazon5,39 €bei EMP6,99 €
Allegaeon - Formshifterbei amazon20,61 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31362 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Allegaeon - Formshifter

  1. deathstorm sagt:

    nur eine 7? hätte sicher ne 8 verdient. für mich ein sehr abwechslungsreiches teil. perfekte balance zwischen technischen und melodischen death metal.
    und ps; das album heisst formshifter. und nicht formfister lol

  2. deathstorm sagt:

    jetzt passts mit dem albumtitel ;D