Ancient Rites - Scenes Of Splendour (Video CDRom)

Review

Das ist mir noch nicht oft untergekommen. Offensichtlich machte man sich Gedanken darüber, was man mit dem vorhandenen Filmmaterial, teils professionelle, teils semi-professionelle Aufnahmen, machen könnte und bringt das Ganze kurzerhand als quasi Fanprojekt auf den „Markt“. Soweit mir bekannt, ist das gute Stück momentan nur über die Homepage der Band erhältlich. Die CD selbst kommt etwas schmucklos daher, auch wenn das Inlay dem heutigen Standart von so mancher CD Veröffentlichung entspricht. Minimales technisches Verständnis setzt man beim kaufwilligen Fan voraus, da die CD keine Menüführung bietet, wie man es eventuell von gängigen DVD Releases kennt. Eigentlich passiert gar nichts, wenn man die CD in den Rechner einlegt. Erst ein genauerer Blick in das Inhaltsverzeichnis offenbart, dass sich der Inhalt in drei Teile gliedert und komplett im MPEG Format auf Scheibe gebannt wurde. Es finden sich insgesamt 15 Dateien auf dem Silberling, die von drei verschiedenen Aufnahmen stammen. Zum einen wären da die Aufnahmen vom „At the gates of hell 97“, welche sich in vier Songs in mittelprächtiger Qualität aufteilen (unter anderem „Total Misanthropia“ und „Blood of Christ“) und den Charme von alten VHS Liveaufnahmen haben. Desweiteren sind zehn Videodateien zu „Descending into Darkness“ zu finden, die als durchweg professionell zu bezeichnen sind, auch wenn man beim Digitalisieren etwas weniger stringent hätte sein können. Ancient Rites haben hier anno ´94 eine recht nette Show hingelegt, die sowohl von der Kamera als auch vom Micro gut eingefangen wurde – nur das Publikum schläft im Stehen ein. Die Songs, die hier zu sehen wären, sind beispielsweise „Satanic Rejoice“, „Crucifixion Justified“ oder „From beyond the grave“. Als letztes Bilddokument liegen noch Aufnahmen zum „Dynamo 1999“ bei, die ebenfalls in guter Qualität sind. Allerdings handelt es sich hierbei eher um ein Interview (nein, nicht in deutscher Sprache… nein, auch nicht Englisch), dem immer wieder Ausschnitte vom Konzert und Fankommentare zwischengemischt werden. Insgesamt erhaltet ihr hier für einen äusserst fairen Preis von momentan 8 USD (es werden auch Euro & D-Mark akzeptiert) etwas über 50 Minuten Bildmaterial in erträglicher Qualität. Nicht nur für Fans ein akzeptables Geschäft. Schaut am besten auf der Homepage der Band vorbei (Link)

17.10.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Scenes Of Splendour (Video CDRom)' von Ancient Rites mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Scenes Of Splendour (Video CDRom)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32492 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Ancient Rites - Scenes Of Splendour (Video CDRom)

  1. steinbeiser sagt:

    die idee, sich mit so einer "video-cd" zu vermarkten, ist wirklich nicht schlecht ! der preis stimmt soweit und ich finde es eh interessant, wie sich so ne band – in diesem fall ancient rites – so mit den jahren entwickelt hat. Besonders die ausschnitte aus descending into darkness sind (so meine ich) am ausdruckstärksten. Hat das original nicht matt vain (u.a. mayhem,666 at calling death uvm)directed ? mich würde es eh interessieren, wo man heute noch descending into darkness oder das berühmt berüchtigte master of death video erhält. Auf jeden fall ist diese video-cd nicht schlecht und absolut empfehlenswert – dürfte eigentlich in keiner echten hard-liner-sammlung fehlen !

    5/10