Beastmaker - Eye Of The Storm

Review

KURZ NOTIERT

„Eye Of The Storm“ ist das finale Statement von BEASTMAKER. Nach zwei Alben auf Rise Above und ohne Label veröffentlichten EPs in zweistelliger Zahl kommt die letzte gute Viertelstunde Doom nun über Shadow Kingdom. Allerdings nicht überraschend.

Denn Trevor William Church (Vocals/Gitarre) und John Tucker (Bass) samt Schlagzeuger bleiben ihrer traditionellen Version dieses traditionellen Genres treu. „Eye Of The Storm“ bietet warm produzierten, vollen, melodischen, stets leicht bekifften Doom der guten Sorte.

Dass nun Schluss ist zugunsten von HAUNT, das geht dennoch klar. Das Werk der Heavy Metal-Gang der genannten Protagonisten leuchtet letzten Endes doch noch etwas heller als das ihres Doom-Trios. Wenngleich nicht ganz so lässig, nicht ganz so schummrig wie … „a mushroom! But A very strange mushroom indeed. With powers beyond belief …“

Shopping

Beastmaker - Eye of the Storm (Vinyl-Ep) [Vinyl LP]bei amazon19,80 €
31.07.2019

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Eye Of The Storm' von Beastmaker mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Eye Of The Storm" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Beastmaker - Eye of the Storm (Vinyl-Ep) [Vinyl LP]bei amazon19,80 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32397 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare