Black Funeral - The Dust And Darkness (EP)

Review

Zwei Jahre nach ihrem aktuellen Full-Length-Album „Ankou And The Death Fire“ veröffentlichen die US-amerikanischen Ambient Black Metaller BLACK FUNERAL rund um Bandchef Michael W. Ford ihre neue EP „The Dust And Darkness“. Darauf finden sich vier Tracks: drei Black-Metal-Songs sowie das abschließende Ambient-Stück „Mistress Of The Pit“. Und obwohl es natürlich schade ist, dass BLACK FUNERAL ihren Fans nach zwei Jahren „nur“ eine gute Viertelstunde Musik bieten, ist es trotzdem massiv positiv, dass dabei vier so starke Dinger herumgekommen sind.

BLACK FUNERAL klingen anno 2018 eher nach „Vampyr“ als nach „Ankou“

Denn BLACK FUNERAL gehen darauf ein Stück weit zurück zu ihren Wurzeln, die drei Black-Metal-Songs klingen in Sachen Songwriting eher nach den frühen Werken der Band als nach „Ankou And The Death Fire“, nämlich nach „Vampyr – Throne Of The Beast“, „Empire Of Blood“ und ähnlich schicken Alben. Eigentlich hätten die Songs dieser EP auch auf den genannten Platten stehen können, lediglich der Sound passt nicht – der klingt nämlich relativ warm und erinnert dann doch eher an das 2016er-Album der Band.

Für Fans der Band besonders geeignet …

BLACK FUNERAL gehen also einen Schritt zurück, um … na ja, nicht um zwei nach vorne zu machen. „Ankou And The Death Fire“ war schließlich nicht schlecht, nur ein bisschen (!) anders. Insofern liefern die beiden Amis aus Texas Material für die Fans der frühen Stunden, aber es gibt keinen Grund, anzunehmen, dass Leute, die BLACK FUNERAL erst mit deren letzten Langrille kennengelernt haben, damit nichts anfangen können. Warum auch nicht? Sooooo riesige Welten liegen schließlich nicht zwischen „Vampyr“ und „Ankou“.

… für Leute, die hingegen sauberen Klang mögen, ist „The Dust And Darkness“ eher nichts

Die „The Dust And Darkness“-EP ist auf jeden Fall einmal mehr eine prima Veröffentlichung, tief im sogenannten „Vampyric Black Metal“ verwurzelt, aber wie auch nicht – schließlich stammt sie von BLACK FUNERAL, und die haben dieses Mehr-oder-weniger-Subgenre ja miterfunden und mitdefiniert. Dass Leute mit einem Faible für saubere Produktion und innovatorische Meisterleistungen mit „The Dust And Darkness“ nicht glücklich werden, sollte klar sein – aber wer auf BLACK FUNERAL kann, der wird auch auf die EP können. Schickes Ding!

28.11.2018

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Dust And Darkness (EP)' von Black Funeral mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Dust And Darkness (EP)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33391 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare