Empty Tremor - Eros And Thanatos

Review

Man kann nicht sagen, daß ich es nicht versucht habe. Beim ersten Anhören wollte ich schon nach dem ersten Song, welcher einen schrecklich nervenden Synthesizer Sound hat, abdrehen. Da das Schlagzeug aber sehr gekonnt eingespielt wurde und auch der Rest der Musiker spieltechnisch wirklich was draufhaben ließ ich das Ganze dann doch weiterlaufen. Empty Tremor bedeutet auf Deutsch soviel wie ‘Leeres Beben’ – ja, leer ist das erste Wort das mir zu der Musik eingefallen ist, obwohl es zwei Balladen gibt, die nett klingen und auch ins Ohr gehen, der Sänger eine gute Stimme hat und alles ordentlich aufgenommen wurde. Nun, ich hörte mir alles mehrere Male an und kam zu dem Schluß – auch wenn alle noch so gut spielen, mir gefällt’s einfach nicht. Ob andere Hörer der gleichen Meinung sind wird sich zeigen, jedoch genügt es meines Erachtens nicht 3000 Fans in Deutschland zu haben ( so die Presse Information ) um sich mit Dream Theater in einem Satz zu nennen oder gar vergleichen zu wollen.

Shopping

Empty Tremor - Eros And Thanatosbei amazon18,73 €
24.06.2000

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Eros And Thanatos' von Empty Tremor mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Eros And Thanatos" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Empty Tremor - Eros And Thanatosbei amazon18,73 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32397 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare