Entwine - Gone

Review

Gothic Metal scheint in der letzten Zeit wieder einen Comeback zu machen. Obwohl Entwine (nicht zu verwechseln mit der Englischen Gothic Metal Formation EntwineD) nur ungefähr 40prozentig in die obengenannte Kategorie paßt, kann man die Musik trotzdem als Dark/Gothic Metal einstufen. Das finnische Quintett widmet sich also diesem melancholischen Musikstil, ohne sich jeglichen Klischees des Genres zu unterwerfen. Der angenehme Gesang des Mika Tauriainen klingt ziemlich wie die des netten Herrn von Farmer Boys und die Musik liegt irgendwo zwischen Sentenced, Diabolique, Flowing Tears, Godgory und enthält öfter auch melancholisch-emotionale Passagen in bester Farmer Boys Manier. Nach erstem Reinhören ist Gone nicht besonders interessant, wird jedoch nach jedem Spielen besser und besser. Die acht Songs sind absolut genial und enthalten all das, was das Herz begehrt: Melodie, Stärke und Atmosphäre. Entwine’s Musik ist nicht typisch depressiv wie die Trauertöne der meisten Gothic Bands heutzutage, sondern enthält ihre eigene gefühlvolle Stimmung. Daß an den Tasten ein sehr sympathisches Fräulein sitzt macht die ganze Sache um so erfreulicher. Ein wirklich gelungenes Album, welches Entwine in die oberste Stufe des Dark Rock schieben wird und gleichzeitig Spike/Spinefarm’s Ansehen als hochkarätiges Label (abgesehen von Shadow) beibehält. Fantastisch!

25.05.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Gone' von Entwine mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Gone" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Entwine - Gonebei amazon12,90 €
Entwine - Gone +Bonusbei amazon70,73 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33131 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Entwine - Gone

  1. Azazel sagt:

    lieber kollege, kennst du den vorgänger zu "gone"? das war "damals" noch melodic death und meiner meinung nach, um längen besser als diese scheibe hier. 8 punkte halte ich doch für sehr hoch gegriffen.

    5/10
  2. pendragon sagt:

    ich finde die Cd auch ziemlich gut! Anfangs dachte ich mir "Oh je, schon wieder ein Him-Klon!", Das stimmt bestimmt zum Teil! Ist aber irgendwie irrelevant, weil es keine schlechte Kopie ist. Außerdem finde ich, kickt Entwine viel mehr als Vile Valo und seine Sklavenmusiker! 😉

    8/10
  3. soulsister sagt:

    Zwei Alben haben jetzt Entwine mit ihrem neuem "Gone" Albun auf dem Buckel. Schön langsam mausern sie sich zu einem kleinen Highlight in Sachen Gothic Metal. Die Finnen deren Musik eher in die Richtung To Die For oder der ersten Him CD einordnen lässt und dessen erster Output noch bei dem finnischen Label Spikefarm rauskam wurden jetzt von Century Media in ihre Stockings aufgenommen. Die Band Entwined, die man aber nicht mit den britischen Entwine(d) verwechseln sollte haben auf "Gone" acht ohrwurmverdächtige Songs gezaubert, die mir persönlich, verglichen mit Him´s "Razorblade Romance" um einiges sympatischer sind. Außerdem wurden sie nicht derartige verpoppt und wirken deshalb noch um einiges ehrlicher. Nach kleineren Band – Line – Up Wechseln hatten haben sich Entwine im Finnvox Studio mit Mika Jussila (Stratovarius, Nightwish, Waltari) eingefunden um diese Songs für immer und ewig auf einen Silberling zu bannen. Garant für einen Hammer Sound und für eine Top Produktion. Die Single zu dem "Gone" Track "New Dawn" schaffte es in die Top 10 der finnischen Single Charts. Ich glaube nicht, dass ich hier noch eine Kaufempfehlung aussprechen muß…

    8/10
  4. Anonymous sagt:

    Meiner Meinung nach ist "Gone" die beste CD, die ich je in meinem Besitz hatte, und ich habe auch alle HIM-Alben. Ich mag nun mal diesen Typ von Musik und wenn HIM gut ist, warum soll man dann nicht evtl. eine ähnliche Musik machen und das produzieren, was HIM ausgelassen haben? Schon alleine "Closer (My Love)" und "Grace" sind den Kauf des Albums wert, also ab, CD kaufen gehen!

    10/10