Everflow - Different Views

Review

Mit einem klasse Hammondorgel-Sound beginnt diese Platte, die EVERFLOW nach mehrjähriger Auszeit zurück in die Metal-Szene bringt. Gestartet waren die Dortmunder 1998 und schafften es mit ihrem Mix aus End-90er-Proggressive-Sounds und modernem Power Metal immerhin als vielversprechender Newcomer auf einen der „Unerhört!“-Sampler des „Rock Hard“-Magazins. Nachdem EVERFLOW zwischenzeitlich die Flinte ins Korn geworfen hatten, haben sie sich nun aber noch einmal aufgerafft und veröffentlichen diese Mini-CD.
Auf „Different Views“ präsentiert man nun fast ausschließlich neues Material. Lediglich der Titelsong fand sich bereits auf der gleichnamigen Demo-Veröffentlichung vor einigen Jahren, wurde aber auch noch einmal überarbeitet. Bei der Produktion musste man angesichts eines vermutlich eher bescheidenen Budgets ganz klar Abstriche machen. Daher klingt der Gesamtsound etwas dünn, vor allem den Drums fehlt es an Durchschlagkraft.

Das Songmaterial hingegen kann überzeugen. Von dem erwähnten Hammond-Sound, der den Opener „The Idle King“ nachhaltig prägt, bis zur mit Saxophon-Klängen veredelten – und nicht zuletzt deshalb an DREAM THEATERs „Another Day“ erinnernden – Rausschmeißer-Ballade „To Love You“ verarbeiten EVERFLOW jede Menge guter Ideen. Die Musiker beherrschen ihre Instrumente, besonders die Rhythmus-Fraktion versteht es, ordentlich zu grooven. Lediglich ein paar mehr markante Riffs hätten es sein dürfen.
Der ganz große Schwachpunkt dieser Mini-CD ist jedoch der isländische Sänger Olafur Bjarnason. Zu nölig und oft ein wenig neben der Spur klingt dessen Stimme. Zudem verfügt sie nicht über den kleinsten Funken Charisma, so dass nicht nur der langgezogene Schlußton des Titeltracks erheblich an den Nerven nagt. Auch das Intro von „Waterproof“ könnte mit einem anderen Frontmann durchaus spannend sein, ist so aber eher ein Griff ins Klo. Demnach verwundert es wenig, dass sich der Sänger im aktuellen Line-Up der Band nicht mehr wiederfindet.

Als Bonus finden sich auf der CD noch Live-Videos der Stücke „Comedy / Tragedy“ und „The Idle King“ auf dem „Winternachtstraum-Festival 2007“, die in besserer Bootleg-Qualität den zwiespältigen Gesamteindruck der Audio-Tracks bestätigen.

Shopping

Everflow - Different Viewsbei amazon3,00 €
19.09.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Different Views' von Everflow mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Different Views" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Everflow - Different Viewsbei amazon3,00 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33778 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Everflow - Different Views

  1. kawa6660 sagt:

    einfach genial bis auf den Gesang.Die nächste CD wird absolut ein MegaCracher.Macht weiter so!

    9/10