Geoff Tate - Geoff Tate

Review

„Es ist ein bisschen so, als wenn man eine formlose Masse in die Hand nimmt, sie an die Wand wirft und schaut, was dabei heraus kommt!“, so beschreibt GEOFF TATE, den wir als Sänger von Queensryche kennen, die Arbeit an seiner neuesten Scheibe, während deren Entstehung der Musiker mit ungewöhnlichen musikalischen Hintergründen, neuen Ideen und emotionalem Ballast konfrontiert wurde. Mit diesem Soloalbum präsentiert er ein sehr persönliches, teilweise autobiographisches Werk, in dem er in einer höchst individuellen Weise seine Kreativität und vor allem seine Gefühle zum Ausdruck bringt. Die elf Stücke behandeln das stärkste Gefühl, das es gibt: Die Liebe! Der Frontmann von QR experimentiert mit Sound und Klangkollagen, die in Verbindung mit seiner Stimme das Talent und die Sensibilität des Künstlers beweisen. Die viel Romantik verinnerlichenden, progressiv-poprockigen Klänge zeichnen eine Schalllandschaft, die ergänzt durch qualitativ hochwertige Lyrics zu gefallen weiß. Alle Songs sind ruhig gehalten und gepaart mit viel Emotionalität, die mit dem instrumentalen Hintergrund einen interessanten Kontrast bilden. Diese Scheibe hat auch in punkto Abwechslung einiges zu bieten. In „Forever“ kommen Trip Hop Elemente zur Geltung, „Helpless“ zeichnet sich durch ein sehr gutes Akustikgitarrensolo aus. „In Other Worlds“ wird zu einer wunderschönen Ballade, bei der eine äußerst delikate Melodie des Gesangs zum puren Hörgenus trägt. Geschmackvolle Backingvocals, Choruspassagen, melancholisches Zusammenspiel von Piano und Streicher überzeugen uns von der großen musikalischen Integrität dieser Scheibe und lassen sie uns richtig genießen. In diesem Album steckt nicht nur sehr viel Arbeit, die die musikalischen Fähigkeiten des Musikers beweist, sondern vor allem viel Herz & Gefühl, was man an allen Sound-Ecken und -Enden hört. Ein gefühlvoll ausgefallener Output, dessen größtes Licht zweifellos die versierte Vokalakrobatik und ein sehr gutes Songwriting sind. Diese Veröffentlichung erinnert mich kaum an QR und geht eher in die Pop-Rock-, als in die progressive Richtung, was aber nicht falsch verstanden werden darf, denn Geoff Tate arbeitet weiterhin im hochklassigen Bereich, so dass sowohl die Fans seiner Stammband, als auch neue Hörerschichten an seinem neusten Werk Gefallen finden sollten.

Shopping

Sweet Oblivion Feat Geoff Tate - Sweet Oblivion Feat Geoff Tatebei amazon15,97 €
11.08.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Geoff Tate' von Geoff Tate mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Geoff Tate" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Sweet Oblivion Feat Geoff Tate - Sweet Oblivion Feat Geoff Tatebei amazon15,97 €
Tate,Geoff - Tate,Geoffbei amazon6,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33131 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Geoff Tate - Geoff Tate

  1. Anonymous sagt:

    Genau, LiV- nuff said: super Scheibe, auch wenn es musikalisch nix mit Queensryche gemeinsam hat…trotzdem kaufen, Leute (denn Queensryche-Fans sind ja bekanntlich irgendwie open-minded, oder ? *ggg*) Mit "Antimatter" z.Zt. meine liebste CD… Greetz 😉

    9/10