Grave Lines - Communion

Review

GRAVE LINES machen sich keine Hoffnung mehr auf Besserung. Nihilismus und kalte Wut kennzeichnen den Sludge der englischen Band. Kann man der Gruppe nicht verübeln. „Communion“ ist das dritte Album und noch immer ist die Welt ein verwirrender Haufen Mist.

Kurz Notiert: Bei GRAVE LINES gibt es echte Emotionen

Mist ist der aktuelle Langspieler zwar nicht, aber doch dröge und ziellos. Mal räudig schleppend, mal merkwürdig sphärisch ist „Communion“ zwar abwechslungsreich aber  auch nichts halbes und nichts ganzes.

Gute Ideen sind zwar vereinzelt zu hören, aber leider fehlt es an dem entscheidenden kreativen Funken, das Alles stimmig zusammenzuzimmern. Immerhin, die Emotionen sind echt und rütteln in Songs wie „Carcini“ angenehm auf. Vielleicht bekommt man das beim nächsten Mal auf Albumdistanz hin?

Shopping

Grave Lines - Communionbei amazon13,50 €
30.09.2022

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Communion' von Grave Lines mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Communion" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Grave Lines - Communionbei amazon13,50 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35202 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare