Heavenshine - Black Aurora

Review

Und hier ist sie mal wieder, die längst überfällige Dosis zuckersüßen Kitsch-Metals aus dem sonnigen Italien, für den manche noch immer den guten alten RHAPSODY (OF FIRE?) als Wegbereitern Pest, Cholera und Schlimmeres an den Hals wünschen möchten. Dabei ist es höchstgradig unfair, Ausschußware wie HEAVENSHINE mit den bei allem Hang zum Kitsch einen gewissen Mindeststandard doch nie unterschreitenden vermeintlichen Vorbildern zu vergleichen.

Auch stilistisch hinkt der Vergleich, denn neben großflächig das Geschehen dominierendem Keyboard-Kleister und einem Mangel an Bissfestigkeit (achja, erwähnten wir schon das Übermaß an Kitsch?) findet man bei HEAVENSHINE etwas weniger pompösen Symphonic-Bombast, dafür aber eine weibliche Sopranstimme. Sängerin Miriam Cicotti wirkt dabei technisch sicher, fügt sich jedoch bei weitem nicht so harmonisch ins Gesamtkonzept ein wie NIGHTWISH-Tarja seinerzeit. Besonders nervig ist das vor allem dann, wenn sie wie im Opener „Atlantis Reloaded“ lediglich die Melodieführung ihres männlichen Konterparts Marco Signore doppelt, anstatt harmonische Kontrapunkte zu setzen.

Der größte Kritikpunkt an „Black Aurora“ ist hingegen das bieder-langweilige Songmaterial, das im Hause NIGHTWISH oder RHAPSODY nicht einmal als B-Seiten Verwendung finden würde. Wo die Songs nicht vorhersehbar tönen, wirken sie konfus, Spannung kommt zu keinem Zeitpunkt auf. Da hilft auch der spärliche Einsatz von Growls nicht weiter, der ebenso gut gemeint wie allzu bemüht wirkt.

Kitschiger Klischee-Höhepunkt der Scheibe ist dann ausgerechnet die Musical-Cover-Nummer „Phantom Of The Opera“ – wenn man den hohen Abnutzungsfaktor einmal außer Acht lässt, verfügt das Stück wenigstens über eine eingängige Ohrwurm-Melodie. Die Eigenkompositionen der Italiener hecheln diesem Standard hoffnungslos hinterher und verlieren sich dermaßen in ihrer Belanglosigkeit, dass sie noch nicht einmal als abschreckendes Beispiel oder für Katastrophentourismus so recht taugen wollen.

21.07.2013

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Black Aurora' von Heavenshine mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Black Aurora" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34255 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare