RoadKillSoda - Mephobia

Review

Kurz notiert

Zugegebenermaßen, um in der heutigen Aufmerksamkeitsökonomie noch irgendwie aufzufallen helfen ungewöhnliche Namen, überbordende Promotexte auf 19-seitigen PDFs und „Sex sells“ (Das Cover!), das wissen wir nicht erst seit gestern. Ist alles hier vorhanden. Was bleibt aber, wenn man das nette Geschenkpapier entfernt, im Päckchen?

Staubtrockener Stoner-Rock/-Metal, der von ROADKILLSODA, den wohl bekanntesten Vertretern dieser Spielart in Rumänien, kommt. Diese bezeichnen sich selbst etwas schüchtern eher als „Rock’n’Roll mit Attitüde“. Vocalist Mircea Petrescu hört man gar nicht die rumänischen Wurzeln an, die rauchige Stimme wirkt zwar etwas beliebig, lässt in Verbindung mit dem drückenden Bass, den fuzzy Gitarren und dem simplen, aber effektiven Schlagzeug aber durchaus „amerikanische Route 66 im Sonnenuntergang entlang cruisen“- Stimmung vor dem geistigen Auge entstehen. Und das alles in einer tollen analogen Produktion! So weit, so normal für eine Band aus diesem Metier. Es wird sich definitiv um Abwechslung bemüht, wie die achteinhalb-minütige Jamsession „Dip“, das eher schwerfällig groovende „Legless“, das kurze und knackige „Order“, das mit cleanen Gitarren aufwartende „Backhander“ oder der coole Rausschmeißer „Trust“ beweisen. Kurzzeitig kommen einem bei manchen Riffs durchaus Reminiszenzen an manche Grunge Bands (NIRVANA) oder auch andere Stonerbands wie RED FANG in den Sinn. Aber auch Bands wie MONOLORD könnten für die schweren Riffs im Opening von „Tonight“ zumindest teilweise Pate gestanden haben. Allein – das, was ROADKILLSODA liefern, können andere Bands auch. Und teilweise um einiges besser. Mir fehlen definitiv die Alleinstellungsmerkmale, die das Album von ganz gut über unverzichtbar hinaus heben. Stoner-Fans die neues Futter brauchen können bedenkenlos zugreifen, Neulinge und Quereinsteiger sollten zuerst zu den Klassikern greifen und dann anschließend entscheiden wie ROADKILLSODA sich gegenüber denen machen.

26.12.2017

"You can't spell Funeral without Fun!"

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Mephobia' von RoadKillSoda mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Mephobia" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33388 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare