Incorporea - Tongue Of The Moribund

Review

Uiuiui, ganz was Neues,depressiver Black Metal.

So wollte ich eigentlich einsteigen, um mich dann im Laufe des Reviews über dieses spanische Duo an sich und seine Musik lustig zu machen. So war zumindest der Plan nach den ersten zwei Durchläufen. Nach dem dritten geriet meine Meinung dann schon ein wenig ins Wanken und nach dem vierten habe ich meinen Plan schweren Herzens aufgegeben.

Allerdings finde ich noch immer nicht, dass eine Band wie INCORPOREA zwingend notwendig ist, dass es noch eine weitere Suicide-Black-Metal-Band geben muss. Aber dennoch haben die beiden Herren immer wieder gute Ansätze, die eine Beschäftigung mit ihrem Debütdemo durchaus lohnenswert erscheinen lassen. Damit meine ich keineswegs die recht faden SHINING-Einflüsse in „Cold Blades Abandonment“, die sind unnötig und zeigen, dass im Suicide-Bereich eigentlich gar nicht die Stärke der Band liegt.

Nein, ich spreche von den Einflüssen traditionellen Black Metals, wie sie in „Mourner“ zu finden sind. Ich spreche von der Primitivität DARKTHRONEs, die immer wieder durchscheint, von der Verzweiflung, die man auf der „Heaven In Flames“ von JUDAS ISCARIOT hören und spüren konnte. Hier liegt die eigentliche Stärke dieser Band und hier spielen sie sie aus. Diesen ganzen suizidalen Mist einfach mal links liegen lassen, sich eben nicht auf die momentanen Lieblinge sondern die Wurzeln des Genres konzentrieren und sich diesen nähern und von ihnen lernen. Dann entstehen nämlich auch Songs, die eine depressive Aura haben, dabei aber nicht gleich in den Rasierklingenbereich abrutschen, sondern einfach nur wirken.

Ich hoffe einfach mal, dass die zwei Herren sich in Zukunft auf solche unter die Haut gehenden Riffs konzentrieren und diesen ganzen Selbstmordschmonz außen vor lassen. Denn Bands wie SHINING braucht keine Sau, weder als Band an sich, noch als Einfluss. Wenn der Fokus aber auf eigentlichen Black Metal umgelagert wird, dann wird es interessant. Hoffentlich wird die Band diesem Weg folgen!

29.09.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Tongue Of The Moribund' von Incorporea mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Tongue Of The Moribund" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33141 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare