Inferion - The Desolate

Review

Das hier ist Face-Palm-Black Metal. Für Menschen, die ein so derart dilettantisches Gewemse nicht nur komponieren, sondern auch noch aufnehmen und dreisterweise veröffentlichen, kann man sich nur fremdschämen. „The Desolate“ ist der Titel des ersten Albums von INFERION, einem Duo aus den USA, und der Titel ist Programm: Absolut desolater Mist, und das fast vierzig Minuten lang.

Da vergeht mir sogar der Spaß am Verreißen. Aber hilft ja nichts, also Augen zu und durch, schnell ein paar Fakten und dann raus aus der Anlage mit dem Ding. Mieser Drumcomputer, sowohl klanglich als auch in der Programmierung. Unfassbar nichtssagende Riffs (Random-Modus?) mit Atmosphäre im Minusbereich. Nie was von Songstrukturen gehört. Generell eigentlich nicht mal wirklich Black Metal, sondern irgendwas zwischen Black, Death und melodischem Irgendwasmetal. Vor allem aber dissonant und daneben. Auch spielerisch echt keine Offenbarung. Von Sound wollen wir mal gar nicht reden, der ist sowas von hausgemacht, dass der Terminus „Kinderzimmer-Black Metal“ schon zu hoch gegriffen ist.
Und was muss ich da lesen? Sieben Jahre lang wollen die Vögel an dem Ding gearbeitet haben, unter anderem im Irak während der Stationierung des Bandchefs Nick Reyes? Ja gibt’s denn da nichts Sinnvolleres zu tun? Sowas machen andere Leute als Myspace-Demo am Wochenende – und zwar ohne das ernst zu meinen!

Und überhaupt, da ist den USA beim ganzen Verhindern von Verbrechen an der Menschheit entgangen, dass da einer aus den eigenen Reihen Verbrechen an Kunst, Geschmack und einer Subkultur-Musikszene verübt. Glücklicherweise aber nur im kleinen Stil. Abtreten bitte.

18.01.2012

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Desolate' von Inferion mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Desolate" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32855 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Inferion - The Desolate

  1. Ratteasd sagt:

    Ich bin mit Alboin nie einer Meinung… außer bei Helheim und diesem Schund hier… würd mich nur interessieren, warum Du 2 Punkte gegeben hast… nichtmal ein halbwegs vernünftiges Artwork haben die hinbekommen, also? Würd mich mal interessieren…

  2. blastorchester sagt:

    Lol ich hör mir gerade die Songs an und es plätschert alles irgendwie vorbei. Belanglosigkeit in Reinform…

  3. Fucker sagt:

    „Da vergeht Ihm der Spaß am Verreissen!?“ Null Punkte hin oder her, ich sehe hier Null Objektivität beim Rezensieren!!! Aber Scheisse zieht Scheisse eben an. Klaro Albion.