Killchain - One More Victim

Review

“Einen hab ich noch!“, wußte schon der bekannte Fernsehmoderator Max Schautzer. Und während der Gute jetzt in meinem Folterkeller an der Kette des Todes hängt, mache ich es mir im Mediensalon bequem und lausche gespannt den Ergüssen der Band KILLCHAIN.

Erste Frage: Kann eine Band mit solch einem Namen überhaupt schlecht sein? “Nein, kann sie nicht!“, lautet die beruhigende Antwort für die interessierte Death-Metal-Kundschaft. Endlos geil ist “One More Victim“, das Debüt der Slowaken aber auch nicht.
Nachdem die Band Ende 2005 gegründet wurde, ging es schon ein Jahr später ins Studio, um die erste Scheibe einzutrümmern. Bedenkt man dies, kommt man nicht umhin, den Jungs Respekt zu zollen. In nur einem Jahr als Band zusammenzukommen und ein wirklich solides Album auf die Beine zu stellen, ist tatsächlich eine reife Leistung

Dieser extrem verkürzte Reifungsprozeß dürfte aber auch gleichzeitig der Grund dafür sein, weshalb bei “One More Victim“ nicht alles Gold ist, was glänzt.
So “erkaufen“ sich KILLCHAIN die ohnehin schon sehr knappe Spielzeit mit einem Intro und einem Outro. Das macht dann insgesamt nur acht richtige Songs, die, alle ca. zwei bis drei Minuten lang, leider nicht allzu viel Abwechslung in sich bergen.
Dazu präsentieren sich KILLCHAIN relativ gesichtslos, handwerklich zwar ohne Makel, dafür aber ohne eigene Identität. Die Band klingt wie hunderte anderer osteuropäischer Death-Metal-Acts. Technisch versiert, es gibt ein paar gute Momente, aber im Endeffekt fehlt die eigene Note. Vielleicht ändert sich dies aber mit der Zeit noch, und die Jungs finden ihren eigenen Sound.

Das “One More Victim“ KILLCHAIN in eine Reihe mit den Größen des Genres katapultiert und zum Teil wie der legitime Nachfolger von VADERs “De Profundis“ klingt (so stehts im Infoblatt der Plattenfirma), ist natürlich maßlos übertrieben.
Zwar erinnert manches, wie z.B. die Stimme von Sänger (Sänger!) Gabi, oder ganze Songs (der Titeltrack) an die Ostblockchefs aus Polen, den Thron machen ihnen KILLCHAIN aber bestimmt nicht streitig.

Shopping

Killchain - One More Victimbei amazon2,99 €
22.06.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'One More Victim' von Killchain mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "One More Victim" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Killchain - One More Victimbei amazon2,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34159 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare