Kraanium - Post Mortal Coital Fixation

Review

Hallo lieber Interessent,

Sie sehen sich hier die Produktbeschreibung des neusten Staubsaugermodells der KRAANIUM-Fabrikation an. Eher unüblich für diese Branche stammt das mittlerweile seit dem Jahr 2001 recht zuverlässige Unternehmen aus Oslo, vermarktet seine Produkte allerdings nach typisch amerikanischem Vorbild. Sollten Sie also zuvor für die grobe Reinigung andere Geräte wie HEINOUS KILLINGS oder den klassischen, altbewährten DEVOURMENT-Sauger verwandt haben, so dürften Sie auch von diesem Hochleistungsluftzugmodell begeistert sein. Die nordeuropäische Ware wurde nach bekannten Maßstäben gebaut, obwohl man mittels einfachster Möglichkeiten genutzter Bauteile dennoch eine gewisse eigene Bauweise hineinbringen konnte. Besonders der von Mitkonzipient Grindmaster Flesh induzierte Frontalaufsatz beweist eine beachtliche Saugleistung, wobei lediglich der Schalldämpfer dessen zu fehlen scheint. Auch der leistungsstarke Elektromotor besticht durch einen recht angenehmen Arbeitsklang, der sogar zum Vorteil gegenüber vielen anderen Staubsaugern gar nicht mal so unheimlich monoton daherkommt. So passt sich das Gerät durchaus der gegebenen Schmutzsituation an, arbeitet manchmal sogar bis zur technischen Geschwindigkeitsgrenze hin, bevor es dann wieder in die altbekannte Geräuschkulisse zurückdriftet. Glücklicherweise schießen Sie mit ihrem kommenden Sauger Marke KRAANIUM niemals über das Ziel hinaus, sodass Sie sich keinerlei Sorgen machen müssen, dass Sie etwa Ihre Katze aus dem Auffangbehälter zerren müssten – “Post Mortal Coital Fixation“, übrigens das dritte Modell des norwegischen Herstellers, macht nur das, was er soll. Im Übrigen soll es bekanntlich schlimme Finger geben, die solche Alltagsgeräte zu ganz anderen schändlichen Zwecken verwenden – dafür bringen KRAANIUM direkt einen Extra-Aufsatz mit. Wer das nicht glaubt, der schaut mal in die Anleitung.

06.06.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31897 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kraanium auf Tour

12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Any Given Day, Architects, Belzebubs, Benighted, Bloodywood, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Debauchery, Despised Icon, Djerv, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Frog Leap, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gutalax, Haggefugg, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kraanium, Lüt, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Nytt Land, Opeth, Pipes And Pints, Primal Fear, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Swallow The Sun, tAKiDA, The New Roses, The Oklahoma Kid, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

1 Kommentar zu Kraanium - Post Mortal Coital Fixation

  1. Herr Møller sagt:

    Geile Review. =oD