Lenny Kravitz - Black And White America

Review

Natürlich werden sich einige Leser nun fragen, was denn bitteschön ein Lenny Kravitz mit Metal zu tun hat. Nun, eigentlich gar nichts. Wenn man sich allerdings die Rockszene anschaut, dann fällt irgendwann auch der Name Lenny Kravitz mit seinen Hits wie „Fly Away“, „Rock And Roll Is Dead“ oder das coole „Are You Gonna Go My Way“. Der Mann ist ein Vollblutmusiker, ob man seine Schmusenummern (die genannten Stücke sind allerdings keine Stücke dieser Art) nun mag oder nicht, muss man ihm seine Fähigkeit anerkennen.

Mit seinem neuen Album „Black And White America“ zeigt Lenny Kravitz erneut, dass er als Songwriter und Instrumentalist nichts von seinen Können verlernt hat. Und mit insgesamt 16 Stücken bietet das Album auch noch eine Fülle an Stücken, bei denen für fast jeden etwas dabei ist. Natürlich kennt man schon die Single „Stand“, allerdings steht diese poppige Nummer nicht unbedingt für den Rest des Albums. Hier wurde wahrscheinlich eher Richtung Verkaufszahlen statt auf künstlerisches Können geschaut, aber bitteschön. Der Titeltrack „Black And White America“ erinnert sehr an die TEMPTATIONS („Papa Was A Rolling Stone“), „Come On Get It“ wird alle 70er-Jahre Freaks überzeugen, während „Rock Star City Life“ Anhängern von den MANIC STREET PREACHERS gefallen könnte. Gut, „Boongie Drop“ steht kurz vor dem Totalausfall, zumindest aus Sicht eines Rock Fans, da kann auch der Name Jay Z nicht helfen, im Gegenteil. Wer mit Soul umzugehen weiß, dem werden die Stücke „Superlove“ und „Locking Back On Love“ empfohlen. Und für die ruhigen Stunden zu zweit gibt es „The Faith Of A Child“ und „Dream“.

Der Sound auf „Black And White America“ kann sich natürlich sehen lassen, ein entsprechendes Budget und die Erfahrung von Lenny und seinen Musikern fallen hier positiv auf. Glasklar lässt sich jede einzelne Spur erkennen, man könnte sogar eine Stecknadel fallen hören.

„Black And White America“ ist kein schleches Album. Auch die Tatsache, dass sich Lenny Kravitz an manchen Stellen mit dem Thema Rassismus auseinandersetzt, kann man nur hochloben. Allerdings fehlen ein wenig die Rocksongs, die Brecher, die man sonst von ihm kennt. Okay, „Everything“ oder das genannte „Rock Star City Life“ gehen in die Richtung. Allerdings überwiegen Einflüsse des Soul und Funk, der Rock kommt diesmal etwas zu kurz.

Shopping

Lenny Kravitz - Black and White Americabei amazon7,49 €
09.09.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Black And White America' von Lenny Kravitz mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Black And White America" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Lenny Kravitz - Black and White Americabei amazon7,49 €
LENNY KRAVITZ - Black & White America: Special Edition by LENNY KRAVITZ (2014-08-03)bei amazon46,95 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34280 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare