Lofft - Start a Fire

Review

Die Hamburger Band LOFFT meldet sich mit ihrem neuen Album “Start a Fire“ zurück. Der Albumtitel ist passend gewählt, denn die neue Platte strotzt nur so vor Energie! Alternative-Rock-Fans sollten hier hellhörig werden.

„Start a Fire“ klingt international

Der Sound von LOFFT ist sehr modern. Gekonnt mischen sie Alternative Rock mit modernen Metal-Elementen und liefern so ein breit gefächertes Soundbild. “Start a Fire“ klingt sehr international und so würde wohl niemand denken, dass es sich bei LOFFT um eine deutsche Band handelt.

LOFFT: Rock trifft auf Nu-Metal

Mit den ersten zwei Tracks, “Lick It Up“ und “You Are the Rock“, zeigen LOFFT, dass sie keinen weichgespülten Radiorock machen. Sie legen ein sehr dynamisches Songwriting an den Tag und überzeugen durch simple, jedoch einprägsame Melodien, die im Kopf bleiben.

Der Gesang sticht außerdem ebenfalls positiv heraus und erinnert an Bands wie VOLBEAT oder DISTURBED. Der Track “Swap for a Good One“ sorgt für eine weitere Überraschung. Hier kommen nostalgische Nu-Metal-Gefühle auf. Rap-Elemente kombiniert mit Lyrics wie: “This is my way and I don’t give a shit“, fangen den 90s Spirit gut ein. “Matter of Trust“ ist ein weiteres Beispiel für gekonnt eingesetzte Metal-Bausteine, denn das dynamische Riffing erinnert hier an Größen wie A DAY TO REMEMBER.

“Start a fire, burn the bridges“

“Start a Fire“ ist der Titeltrack des Albums und erzählt von dem Leid der Menschheit durch Krieg. “Dead Men come, dead men go. Every single day. All the stories have been told and they won’t decay“. Der Song handelt von Geschichten schrecklicher Kriegsgeschehnisse, welche niemals einfach verschwinden werden, sondern sich wie ein dunkler Schatten über die Menschheitsgeschichte ziehen.

Klanglich ist der Track ebenfalls sehr melancholisch gehalten. In dem Song “Consequences“ kritisieren LOFFT wiederum religiöse Überlegenheitsgefühle: “Is it religiousness, a special faith in God that makes us feel superior?“. “Start a Fire“ enthält also nicht bloß belanglose Texte, sondern dient als Medium der Gesellschaftskritik.

“Start a Fire“ hat ein Feuer entfacht

LOFFT haben mit “Start a Fire“ eine starke Alternative-Platte abgeliefert. Der einzige Kritikpunkt wäre, dass es nicht unbedingt 13 Songs hätten sein müssen, da sich die letzten Tracks stark ähneln. Ein oder zwei Songs
weniger hätten dem Album also nicht geschadet. Ansonsten spricht die Band mit ihrem Werk sicherlich eine große Bandbreite von Rock- und Metal-Fans jeglichen Genres an. Hört also unbedingt mal rein!

Shopping

Lofft - Start a Firebei amazon14,99 €
15.07.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Start a Fire' von Lofft mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Start a Fire" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Lofft - Start a Firebei amazon14,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33757 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare