Lord Belial - Rapture

Review

LORD BELIAL treten nach langer Pause zurück in den Beschwörungskreis. „Rapture“ ist der erste Langspieler der Black-Metal-Band seit 14 Jahren und fügt sich nahtlos in die bisherigen Werke der Schweden ein.

Ein Ehrenplatz in der zweiten Reihe

Hinter Platzhirschen wie DARK FUNERAL oder auch NAGLFAR standen LORD BELIAL immer in der zweiten Reihe, wenn es um schwedisches Schwarzmetall ging. Doch durch Klassiker wie „Enter the Moonlight Gate“ oder auch das spätere „Angelgrinder“ erkämpfte sich die Band einen wohlverdienten Ehrenplatz.

Die Abwechslung zwischen brutalem Gekloppe und getragenen Midtempo-Nummern zeichnete die Band vor ihrer langen Pause aus und prägt auch „Rapture“. Die ersten vier Songs sind ausgefeiltes blasphemisches Gehacke, bevor ein bis zwei Gänge runtergeschaltet wird.

LORD BELIAL treffen nur vereinzelt ins Schwarze

Doch ausgerechnet die melodischen Midtempo-Songs, eigentlich das Aushängeschild der Schweden, sind der Schwachpunkt des Album. Schleppend ziehen diese das Album in die Länge. Nur selten entfaltet sich eine düstere Atmosphäre, wie zum Beispiel im Song „Alpha and Omega“ dank vielseitigen Gitarrenspiels.

Zwar klingt auch das Geknüppel stellenweise so, als würden LORD BELIAL sich selbst und andere Genre-Veteranen covern, doch sind diese Songs deutlich unterhaltsamer arrangiert. Dadurch kann sich „Rapture“ ein Stück weit vom gehobenen Durchschnitt absetzen und bietet unter anderem mit „On a Throne of Souls“ so manchen Knaller.

„Rapture“ macht Bock auf mehr

Der Ehrenplatz in der zweiten Reihe kann somit verteidigt werden, fußt aber weiterhin auf den Leistungen alter Tage. „Rapture“ kann keine neuen Akzente setzen, ruft aber eine Band zurück in Erinnerung, die immer im Schatten der Anderen stand, aber zumindest eigene Ideen verfolgt hat.

Dass diese mal mehr, mal weniger zünden, gehört ebenso zur Geschichte von LORD BELIAL dazu. „Rapture“ steht irgendwo dazwischen. Ein gutes Album, das in manchen Momenten glänzt und Bock auf mehr macht, dieses Versprechen aber nicht immer einhalten kann.

Shopping

Lord Belial - Rapturebei amazon14,76 €
04.07.2022

Shopping

Lord Belial - Rapturebei amazon14,76 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36907 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare